Statistiken & Downloads

Hier finden Sie Fakten und Daten zur Zeitarbeit

Zahlen und Factsheets

Hier finden Sie aktuelle Daten und Fakten zur Arbeitnehmerüberlassungsbranche sowie Informationen zur Funktionsweise der Zeitarbeit.

 

01.08.2022

iGZ-Zeitarbeitsbarometer Juli 2022

Im monatlichen iGZ-Zeitarbeitsbarometer finden Sie die aktuellen Arbeitsmarktkennzahlen der Arbeitnehmerüberlassungsbranche.

08.06.2022

iGZ-Factsheet

Das iGZ-Factsheet erläutert die wichtigsten rechtlichen und tariflichen Rahmenbedingungen der Zeitarbeit in Deutschland. Zudem ist die Beschäftigungsstruktur von Zeitarbeitskräften dargestellt.

08.06.2022

iGZ-Vorsicht Vorurteile

Vorurteile gegenüber Zeitarbeit gibt es zu Genüge – ob aufgrund von ideologischen Überzeugungen, anekdotischer Evidenz oder dem oft zur Schau getragenen Zeitgeist „meinungsreich, aber kenntnisarm“. Grund genug, um mit den fünf schlimmsten Vorurteilen aufzuräumen.

07.06.2022

Gegenüberstellung Zeitarbeit vs. Werkvertrag

Werkverträge und Zeitarbeit unterscheiden sich anhand diverser wie auch grundsätzlicher Kriterien. Begonnen beim Gegenstand und der Erfüllung des Vertrags, über die Eingliederung in Arbeitsabläufe, bis hin zu Haftungs- und Kontrollfragen. Die Liste der Unterschiede ist lang. Hier finden Sie eine Gegenüberstellung mit den wichtigsten Unterschieden.

Informationen für Forschungsprojekte

In der Broschüre „Informationen für Forschungsprojekte“ sind die wichtigsten theoretischen Grundlagen und Fakten zur Arbeitnehmerüberlassung in Deutschland in einem Dokument zusammengetragen. Im ersten Abschnitt finden Interessierte Erläuterungen der wichtigsten gesetzlichen sowie tariflichen Rahmenbedingungen. Im nächsten Teil werden die Besonderheiten der amtlichen Statistiken in Bezug auf Zeitarbeit erklärt. Analysen können auf Basis des Betriebszwecks (Wirtschaftszweig Arbeitnehmerüberlassung) oder nach dem personenbezogenen Merkmal (Zeitarbeitnehmer) erfolgen.

Auch auf die Problematik bei der Erfassung der Einsatzbranche und Einsatzdauer sowie von Übernahmen von Kunden (Klebeeffekt) wird näher eingegangen. Mögliche Alternativen und deren Limitationen werden aufgezeigt. Im dritten Teil sind acht grundlegende Charakteristika von Zeitarbeitnehmern dargestellt. Im direkten Vergleich mit Beschäftigten der Gesamtwirtschaft werden so die weitreichenden Unterschiede deutlich. Im vierten Abschnitt wird die Bedeutung repräsentativer Stichproben sowie geeigneter Vergleichsgruppen hervorgehoben und auf die Problematik von Pauschalvergleichen eingegangen. Dies betrifft zum Beispiel Entgeltvergleiche. Abschließend werden Hinweise für die Durchführung von Befragungen gegeben, die aufgrund der spezifischen Dreieckskonstellation in der Arbeitnehmerüberlassung von Bedeutung sind.

 

 

 

Gutachten und Reports

Der iGZ gibt zu unterschiedlichen Fragestellungen Gutachten und Reports bei unabhängigen wissenschaftlichen Instituten in Auftrag. Zuletzt beispielsweise zur Frage nach der Lohnlücke (Pay Gap) in der Zeitarbeit. Die Ergebnisse finden Sie hier.

 

01.06.2022

RWI-Gutachten - Lohnlücke in der Zeitarbeit (Stundenlöhne)

Der iGZ hat vom RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in einem Folgegutachten die Lohnlücke in der Zeitarbeit auf Basis von Stundenlöhnen analysieren lassen.

31.08.2021

RWI-Gutachten - Lohnlücke in der Zeitarbeit (Monatslöhne)

Der iGZ hat vom RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in einem Gutachten die Lohnlücke in der Zeitarbeit auf Basis von Monatslöhnen analysieren lassen.

16.11.2020

IW-Report 57/2020 Zeitarbeiterbefragung 2019

In der IW-Zeitarbeiterbefragung hat das IW-Köln die Auswirkungen der Novellierung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes von April 2017 untersucht. Sowohl die Folgen für Zeitarbeitskräfte und Zeitarbeitsunternehmen werden beleuchtet.

Ihre Ansprechpartner

Wolfram Linke

Pressesprecher

Telefon: 0251 32262-152
E-Mail: linke@ig-zeitarbeit.de

Diandra Schlitt

Stellv. Leiterin Fachbereich Politische Grundsatzfragen

Telefon: 030 280459-96
E-Mail: schlitt@ig-zeitarbeit.de