Bild

Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

"Vorteile der Zeitarbeit nicht torpedieren"

"Die Vorteile des Jobwunders Zeitarbeit dürfen nicht durch falsche AÜG-Weichenstellungen in der Arbeitnehmerüberlassung an diesem Wochenende torpediert werden", appellierte der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes von mittelständischen Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) RA Werner Stolz anlässlich der BA-Veröffentlichung an die Vertreter aller politischen Parteien im Hartz IV-Vermittlungsausschuss. "Gerade für Geringqualifizierte und Langzeitarbeitslose" - so der Hauptgeschäftsführer des mitgliederstärksten Zeitarbeitgeberverbandes" - werden die Chancen auf eine unsubventionierte Beschäftigung durch undurchdachte, ideologische Gleichmacherei-Lösungen bei Zeitarbeitskräften massiv sinken".

Sackgasse Arbeitslosigkeit

Es müsse aber das oberste Ziel der Politik sein, diese Menschen aus der Sackgasse Arbeitslosigkeit zu befreien. "Arbeit schaffen und nicht Arbeitslosigkeit zementieren - mit diesen Zielen ist die christlich-liberale Bundesregierung angetreten. Die Wahlversprechen dürfen jetzt nicht auf dem Zeitarbeitssektor gebrochen werden", erinnerte Stolz. Aus der wohlklingenden Parole "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" werde sonst eher "weniger Lohn, weil arbeitslos".

Die Broschüre steht im Anhang zum Download.