Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

Blog

Blogeinträge

iGZ-Bundeskongress erstmalig im hybriden Gewand – Behind the scenes!

Mehrere Personen stehen vor einem grünen Hintergrund. Im Vordergrund sind Monitore zu sehen.

Verfasst von Marisa Stork

Der diesjährige iGZ-Bundeskongress rückt immer näher. Unser Bundeskongress ist mit seinen rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern jährlich die größte Veranstaltung des iGZ. Dies ist auch der Grund, weshalb wir im Veranstaltungsbereich bereits seit mehreren Monaten mitten in den Vorbereitungen hierfür stecken. Das Besondere in diesem Jahr: Pandemiebedingt findet der iGZ-Bundeskongress erstmalig in einem komplett virtuellen Greenscreen-Studio statt.

The beach is my office: Homeoffice im EU-Ausland

Eine weibliche Person liegt am Strand und arbeitet am Laptop.

Verfasst von Sandra Rühland

Nachdem nun viele vielleicht zunächst auch eher von Bedenken getragene Arbeitgeber überrascht sind, wie gut und reibungslos auch das mobile Arbeiten im Großen und Ganzen funktioniert und auch die Mitarbeiter - zumindest da, wo die sonstigen Umstände das mobile Arbeiten gut funktionieren lassen - Gefallen hieran finden, kommt der ein oder andere Mitarbeiter vielleicht auf die Idee, das mobile Arbeiten ins Ausland verlegen zu wollen. Der Blick auf die Weite des Meeres lockt, die Sonne tut der Seele gerade in diesen Zeiten gut, das beliebte Ferienhaus ist...

iGZ-Mitglied – von der Aufnahme, den Konditionen bis zur laufenden Unterstützung

Eine Person mit iGZ-Logo hilft einer neutralen Person auf einen Stein hochzuklettern.

Verfasst von Isabell Schröder

Der Mitgliederservice des iGZ ist derzeit aufgrund der eingeschränkten Kontaktmöglichkeiten und fehlender persönlicher Nähe, zum Beispiel auf Kongressen, der erste Kontakt zum Verband. Daher meist am Telefon holen die Kollegen und ich oft Branchenneulinge, Neugründer und „alte Hasen“ ab, um ihnen die vielen Vorteile der Verbandsmitgliedschaft näher zu bringen. Wer sich in Corona Zeiten für die Selbstständigkeit entscheidet, ist mutig - und auch rebellisch.

Zeitarbeitsfirmen in der Eigenverwaltung

Verfasst von Jörg Franzke

Unsere Kanzlei betreut gegenwärtig zwei Zeitarbeitsunternehmen in der Eigenverwaltung mit einem Jahresumsatz von mehreren Millionen Euro und mehreren Niederlassungen. In den letzten Jahren haben wir Eigenverwaltungen von Arbeitnehmerüberlassungen erfolgreich zum Abschluss gebracht. Als Insolvenzrechtskanzlei sind wir darauf spezialisiert eine Eigenverwaltung zu begleiten. Wir machen weiterhin auf die unterschätzte Möglichkeit einer Insolvenz in Eigenverwaltung aufmerksam.

Der blinde Fleck

Verfasst von Diandra Schlitt

Überall war es in den vergangenen Wochen zu lesen, ob im Spiegel, in der Welt oder der FAZ: Zwar zeigt sich der Arbeitsmarkt angesichts des andauernden Lockdowns überraschend robust, aber es gibt immer mehr Langzeitarbeitslose* und das auch bei den unter 35-Jährigen. Nach einem Jahr Corona tauchen nun vermehrt die Menschen in der Statistik auf, die vergangenes Frühjahr arbeitslos geworden sind. Das ist, hierin sind sich alle Berichterstatter einig, eine besorgniserregende Entwicklung.

Corona auch im Arbeitsrecht angekommen

Verfasst von Eric Odenkirchen

Die Pandemie schlägt sich mittlerweile auch in arbeitsgerichtlichen Verfahren nieder. Viele offene, teils eigenartige Fragen ergeben sich im Arbeitsrecht aus den Herausforderungen der Coronakrise. Auch wir im iGZ-Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht sehen uns regelmäßig mit coronabedingten Rechtsfragen konfrontiert. Vier besonders häufig vorkommende, aber auch außergewöhnliche Fragen aus unserer Beratungspraxis während der Coronapandemie habe ich hier zusammengestellt.

Die digitale Transformation in der Weiterbildung

Symbolbild zur digitalen Bildung versus Lernen in Präsenz mit stilisierten Männchen, die online und vor Ort lernen.

Verfasst von Christian Bloom

Ein Jahr Coronakrise hat die Angebote des iGZ-Bildungsbereichs nachhaltig verändert. Schnell ablesen lässt sich das an den Zahlen: Nach einer Mehrjahresauswertung „normaler Jahre“ 2017 bis 2019 haben ca. 1.300 Teilnehmer im Schnitt pro Jahr an den Schulungsangeboten teilgenommen, die zu 90 Prozent in Präsenzform stattgefunden haben. Im Jahr 2020 waren 90 Prozent der Angebote bereits digital mit 2.110 Teilnehmenden. Gruppengrössen, die in Präsenz idealerweise bei zehn bis zwölf Teilnehmern, liegen sind bei den digitalen Angeboten häufig im Bereich von 20...

Kein reiner "Sekretariatsjob"!

Verfasst von Lisa Kohler

Ich bin seit 1. August 2019 beim iGZ als Assistentin der Hauptgeschäftsführung tätig. In diese Position kann ich meine bisherigen Erfahrungen als Geschäfts- und Vorstandsassistentin, z. B. beim Arbeitgeberverband Chemie u. verwandte Industrien für das Land Hessen e.V. oder bei der Vereinigung Cockpit e.V., sehr gut einbringen. Mir kommt hierbei zugute, dass ich neben einer fachlich fundierten Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten mit langjähriger Berufserfahrung, eine zusätzliche Qualifizierung zur Management Assistentin absolviert habe. Hierdurch...

Ein neuer Vorschlag für die Zeitarbeit - ein Blogbeitrag der SPD

Eine Politiker-Figur der SPD vor einem roten Sprecherpult.

Verfasst von Bernd Rützel (SPD)

Viel ist die Rede davon, welche Lehren aus der Corona-Pandemie gezogen werden können. Ganz grundsätzlich sieht man, dass der Sozialstaat sich bewährt. Er ist gefordert, wie nie zuvor – aber er hält dieser Belastungsprobe stand. Ob Kurzarbeitergeld, Arbeitslosengeld, Grundsicherung oder Kinderzuschlag: Damit sichern wir gerade die finanziellen Existenzen von Millionen Menschen.