Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

40-jähriges Dienstjubiläum
13.08.2018

Zeitarbeit für Reinhard Jäger erste Wahl

40 Jahre Zeitarbeit – und für Reinhard Jäger, Projektmitarbeiter beim Zeitarbeitsunternehmen SYNERGIE Personal, ist noch lange nicht Schluss. Der 60-Jährige schätze den sicheren Arbeitsplatz, den er bei dem iGZ-Mitgliedsunternehmen hat und möchte dort auch bis zur Rente bleiben.

Michael Haitz (l.), Personalleiter bei SYNERGIE Personal und Nicole Munk, Geschäftsführerin SYNERGIE Personal, gratulieren Reinhard Jäger zu seinem Dienstjubiläum.
Michael Haitz (l.), Personalleiter bei SYNERGIE Personal und Nicole Munk, Geschäftsführerin SYNERGIE Personal, gratulieren Reinhard Jäger zu seinem Dienstjubiläum.

Nachdem Jäger nach seiner Ausbildung zum Werkzeugmacher nicht übernommen wurde, hat er sich 1978 bei dem Karlsruher Zeitarbeitsunternehmen beworben. Seitdem wurde er bei 39 verschiedenen Kundenunternehmen eingesetzt, bei sieben Unternehmen sogar mehrmals. Seine Aufgaben reichen vom Facility Manager bis hin zum Messebauer. Er packt überall dort mit an, wo seine Hilfe gebraucht wird.

Vorteile der Zeitarbeit

Für den Karlsruher hat Zeitarbeit viele Vorteile. Einige Unternehmen wollten ihn zwar schon übernehmen, aber die Konditionen seien nirgends so gut gewesen wie bei dem Personaldienstleister. Dort hat er einen unbefristeten Vertrag, bekommt seine Überstunden vergütet und gleichzeitig die Möglichkeit, in verschiedenen Unternehmen zu arbeiten.

Von AÜG-Reform betroffen

Zu Beginn seiner Zeitarbeitskarriere dauerten die Einsätze manchmal nur zwei Tage oder wenige Wochen, mittlerweile ist Jäger seit 2010 bei einem Technologieunternehmen in Karlsruhe als Multitalent eingesetzt. Doch auch ihn trifft Ende des Jahres die Höchstüberlassungsdauer der AÜG-Reform und er muss das Kundenunternehmen verlassen und wechselt in ein anderes Projekt. (SB)    

Neueste Artikel