Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

iGZ lädt zum 8. Potsdamer Rechtsforum
02.09.2019

Wettbewerbsrecht und der Blick über den Tellerrand

Wertvolle Tipps und Informationen aus aktuellen rechtlichen Entwicklungen für die tägliche Praxis im Unternehmen stehen beim Potsdamer Rechtsforum des iGZ stets ganz oben auf der Tagesordnung. Zum mittlerweile achten Mal lädt der Interessenverband dazu am Dienstag, 3. September, von 9.30 bis 16.45 Uhr ins Dorint Hotel Sanssouci Berlin/Potsdam (Jägerallee 20, 14469 Potsdam) ein.

Das Potsdamer Rechtsforum stößt stets auf großes Interesse bei Fachpublikum und den iGZ-Mitgliedsunternehmen - es empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.
Das Potsdamer Rechtsforum stößt stets auf großes Interesse bei Fachpublikum und den iGZ-Mitgliedsunternehmen - es empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

Los geht´s nach der Begrüßung um 9.30 Uhr durch Dr. Martin Dreyer, stellvertretender iGZ-Hauptgeschäftsführer um 9.45 Uhr mit einem Beitrag von Dr. Nathalie Oberthür, RPO Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft Köln, Fachanwältin für Arbeitsrecht und Sozialrecht, zum Thema „Aktuelles Urlaubsrecht – die neuen Vorgaben von BAG und EuGH“.

Entwicklungen in Europa

Was nie fehlen darf, ist auch ein regelmäßiger Blick über den Tellerrand: Über „Flexible Formen der Beschäftigung: Entwicklungen aus der Sicht eines Europapolitikers“ spricht Elmar Brok, ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments, ab 10.45 Uhr. Um 11.45 Uhr schließt sich RA Jörg Hennig, HK2 Rechtsanwälte Berlin, mit seinem Vortrag zum Thema „Rechtliche Herausforderungen bei Prüfungen durch die Bundesagentur für Arbeit“ an. Nach der Mittagspause um 12.30 Uhr hat Prof. Dr. Martin Franzen, Juristische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München, um 13.30 Uhr das Wort. Er beschäftigt sich mit der „Reform der Entsenderichtlinie: Bedeutung für die Zeitarbeit“.

Diskussionsrunde

Ganz im Zeichen von Europa steht die Diskussionsrunde um 14.30 Uhr: Moderiert von Marcel Speker, Leiter Fachbereich Kommunikation und Digitalisierungsbeauftragter, sprechen Norbert Schommers, Leiter „Fachbereich Beschäftigung“ Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgien, Markus Archan, Präsident Österreichs Personaldienstleister, Brigitte van der Burg (Vorsitzende) und David van Swol vom NBBU (Niederlande), und Judith Schröder, iGZ-Leiterin Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht, über das Thema „Blick über die Grenzen hinaus: Zeitarbeit in der Europäischen Union – Gemeinsamkeiten und Unterschiede“.

Wettbewerbsrecht

Nach einer Kaffeepause steht das Wettbewerbsrecht im Veranstaltungsprogramm: Um 15.45 Uhr referiert Dr. Oliver Bertram, Taylor Wessing Düsseldorf, Fachanwalt für Arbeitsrecht, über „Fairer Wettbewerb in der Zeitarbeit – Von der unerlaubten Abwerbung zum Geschäftsgeheimnis-Verrat“. Mit dem Schlusswort Judith Schröders endet das achte Potsdamer Rechtsforum um 16.45 Uhr. Interessierte können sich jederzeit online unter "Potsdamer Rechtsforum" anmelden. (WLI)

 

Neueste Artikel