Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

Nachgefragt bei Clemens von Kleinsorgen
03.06.2022

Vom Arbeitsplatz aus weiterbilden

Seit Ende März 2022 bietet der iGZ geballtes Recruiting-Wissen in der 360-Grad-Weiterbildung um „Digital Recruiter“ an. Im Interview mit dem stellvertretenden Leiter Fachbereich Bildung und Personal | Qualifizierung, Clemens von Kleinsorgen, erfahren Sie Näheres zum neuen iGZ-Angebot. Eins vorweg: iGZ-Mitglieder bekommen satte Rabatte!

Clemens von Kleinsorgen versorgt Sie mit dem neuesten Wissen für Recruiter!
Clemens von Kleinsorgen versorgt Sie mit dem neuesten Wissen für Recruiter!

Wie kommt das neue Angebot bei den Mitgliedern an?

Wir haben sehr zeitnah die ersten Anmeldungen bekommen, aber es könnten natürlich noch mehr sein. So etwas muss sich immer erst etablieren und benötigt Werbung. Unser Angebot ist einfach genau das, was viele suchen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass unser Angebot noch stärker angenommen wird.

Warum bietet der iGZ das überhaupt an? 

Als Verband horchen wir intensiv in die Mitgliedschaft hinein. Dabei haben wir festgestellt, dass das Thema Recruiting aktuell am meisten Sorge bereitet und in diesem Bereich häufig die benötigte Expertise fehlt. Deshalb haben wir uns auf dem Markt umgeschaut und unserer Meinung nach mit HRM einen Top-Kooperationspartner gefunden. Er erfüllt genau die gewünschten Anforderungen, geht ganz speziell auf Recruiting-Fragen der Zeitarbeit ein und bietet konkrete Hilfen.

Was ist das Besondere? Wodurch hebt sich das Angebot von anderen ab? 

Das Besondere ist, dass es sich ausschließlich mit der Themenwelt der Personaldienstleister auseinandersetzt und sich nicht nur mit allgemeinen Recruiting-Trends beschäftigt. Es ist somit direkt auf die Branche zugeschnitten. Zudem haben wir es geschafft, namhafte Trainer mit einer branchenspezifischen Expertise zu gewinnen. Mit dabei sind z.B. Henner Knabenreich oder Barbara Braehmer, um nur einige Bekannte der Szene zu nennen.

Was verpasst man, wenn man den „Digital Recruiter“ nicht macht? 

In erster Linie muss man ganz klar die Sonderkonditionen erwähnen: Unsere Mitglieder haben die Möglichkeit, die Weiterbildung zum Vorzugspreis von nur 375 Euro statt 1.000 Euro zu erhalten und das ohne irgendwelche Abstriche im Portfolio. Ein wichtiger Vorteil unseres Angebots ist, dass sich unsere Mitglieder „on the job“ qualifizieren können. Man erhält nach der Buchung einen Account für 12 Monate und kann von überall aus auf die Lernplattform zugreifen. Das heißt, man kann jederzeit und an jedem Ort nützliche Hilfestellung im Bereich Recruiting bekommen. Das war und ist uns gerade im Rahmen der Pandemie sehr wichtig, weil die Teilnehmenden somit die Chance haben, sich auch im geschützten Raum weiterzubilden. (JR

Hier können sich Interessierte anmelden.

Neueste Artikel