Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

IW-Direktor rechnet mit stärkerer Nachfrage
04.02.2014

Rente mit 63 befeuert Zeitarbeit

Einen neuen Boom in der Zeitarbeit erwartet Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln. Grund sei die Rente mit 63, die die Bundesregierung beschlossen hat. Denn dadurch würden viele Mitarbeiter vorzeitig und für die Unternehmen überraschend in den Ruhestand gehen.

Um diesen Personalrückgang kurzfristig aufzufangen, werden zahlreiche Firmen auf den Service von Zeitarbeitsunternehmen zurückgreifen, mutmaßte Hüther gegenüber der BILD-Zeitung. Auf der anderen Seite könnten ältere Beschäftigte, die später als möglich in den Ruhestand gehen, auf Extrazahlungen des Arbeitgebers hoffen.

Steigendes Interesse

Laut Deutscher Rentenversicherung (DRV) stößt die Rente mit 63 bereits jetzt auf reges Interesse. Die Zahl der Anfragen von Versicherten zu diesem Thema würde ansteigen. Dabei gehe es am häufigsten um die Voraussetzungen für die neuen Leistungen. (ML)

Neueste Artikel