Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

Mit 3 x 3 Praxisforen „Fit in die Zukunft“
13.04.2016

Mehrwert iGZ-Landeskongress Mitte

Mehrwert iGZ-Landeskongress: Im Rahmen seiner Veranstaltung am Mittwoch, 11. Mai, von 9.30 bis 15.30 Uhr im Hotel Dorint Pallas, Auguste-Viktoria-Straße 15, in Wiesbaden bietet der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen den Besuch von „3 x 3 Praxisforen“ an.

Nach der Begrüßung startet unter dem Motto „Fit in die Zukunft“ direkt um 10 Uhr der erste Praxisblock. Im Forum 1 beleuchtet iGZ-Verbandsjurist Olaf Dreßen unter der Überschrift „Ab in den Urlaub!“ alle Aspekte des gesetzlichen und tarifvertraglichen Urlaubsanspruchs.

Software

Das Software-Komplett-Paket für Personaldienstleister: Warum gute Software für den Erfolg von Personaldienstleistern entscheidend ist, erklärt Klaus Quandt, Landwehr Computer und Software GmbH, parallel in Forum 2. Im Forum 3 werden „Nachfolge, Unternehmensverkauf: Was sind Faktoren zur Steigerung des Verkaufspreises?“ von Martin Uhlig, Nachfolgekontor GmbH, erklärt.

Zweiter Praxisblock

Um 10.30 Uhr schließt sich der zweite Block zu folgenden Themen an: „Gute Werbung muss nicht teuer sein: Wie Zeitarbeitsunternehmen positiv im Gedächtnis bleiben!“ heißt es im Forum 1 von Dr. Jenny Rohlmann, Referatsleiterin iGZ-Marketing. „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) und digitale Betriebsprüfung: Was Sie als Unternehmer jetzt dringend wissen müssen, bevor der Prüfer mit dem Laptop kommt (Lohndaten, Sozialabgaben, Buchführung)“ lautet das Thema des zweiten Praxisforums, durch das Thomas Biermann, Datev eG, führen wird. In Forum 3 beschäftigt sich Bernd Seremet, Fapool.de, mit der „Zeitarbeit 2020 – Online-Vernetzung und Flexibilität in Echtzeit“.

Der iGZ hilft

Weiter geht´s um 11 Uhr mit dem dritten Block: „Personalentwicklung in der Zeitarbeit ist wichtig – der iGZ hilft“ – und wie er das macht, erklärt Claudia Simons, Hays Temp GmbH, im Forum 1. „Die digitale Personalakte – zukunftsfähige Prozesse für die Zeitarbeit“ stellt zeitgleich Florian Körber, tutum GmbH, in Forum 2 vor. Tim Klappert, GermanPersonnel e-search GmbH, präsentiert schließlich im Forum 3 das Thema „Mehr Bewerber, mehr Umsatz, weniger Kosten durch intelligentes Multiposting von Stellenanzeigen“.

Grußwort

Nach einer Kaffeepause gewährt Robert A. Schäfer, iGZ-Landesbeauftragter in Hessen, um 12 Uhr Einblick in die Struktur und Tätigkeiten des iGZ und stellt die Landesbeauftragten und Regionalkreisleiter vor, die sich ehrenamtlich für den Interessenverband und dessen 3.100 Mitgliedsunternehmen engagieren. Dr. Walter Arnold (MdL), wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, richtet sich im Anschluss um 12.15 Uhr mit einem Grußwort an die Teilnehmer des iGZ-Landeskongresses, bevor sich Prof. Dr. Jutta Rump, Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE), um 12.45 Uhr mit dem „Zeitarbeitseinsatz der Zukunft – Was verändert sich durch die Digitalisierung?“ auseinandersetzt.

Expertengespräch

Nach der Mittagspause geht´s um 14.15 Uhr weiter mit Dr. Oliver Stettes, Leiter des Kompetenzfeldes Arbeitsmarkt und Arbeitswelt, Institut der deutschen Wirtschaft Köln. „Fit in die Zukunft mit Qualifizierung“ heißt der Titel seines Vortrags im Dorint-Hotel. Mit einem spannenden Expertengespräch ab 14.45 Uhr endet der iGZ-Landeskongress-Mitte: Zur „rechtssicheren Flexibilisierung durch Zeitarbeit - Die neuen Herausforderungen der Zeitarbeitsreform“ debattieren und informieren RA Dr. Oliver Bertram, Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft mbH, und Dr. jur. Martin Dreyer, stellvertretender iGZ-Hauptgeschäftsführer. Mit seinem Schlussowrt wird Robert A. Schäfer den Landeskongress um 15.30 Uhr beenden. (WLI)

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung gibt es unter www.landeskongress-mitte.de.

Facebook
<iframe src="https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Ffaire.zeitarbeit%2Fposts%2F955258597876110&width=630" width="630" height="635" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" frameborder="0" allowTransparency="true"></iframe>

Sie könnte auch interessieren

12.02.2016 iGZ-Landeskongress Mitte 2018

Neueste Artikel