Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

iGZ-Blogbeitrag von iGZ-Juristin Sabine Freitag
21.07.2021

Kurzfristige Beschäftigung neu geregelt

„Mitarbeiter, die in einem beschränkten zeitlichen Umfang beschäftigt werden, sind zwar arbeitsrechtlich regulär als Vollzeit- oder Teilzeitbeschäftigte einzustufen. Es können sich aber steuer- und sozialversicherungsrechtliche Privilegien ergeben, wenn die Tätigkeit die Voraussetzungen der sogenannten kurzfristigen Beschäftigung erfüllt“, schreibt Ass.jur. Sabine Freitag, Juristin im iGZ-Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht, in ihrem aktuellen iGZ-Blogbeitrag.

Darin beschäftigt sie sich mit der neuen Übergangsregelung im Seefischereigesetz, die für Saisonarbeiter in Kraft getreten ist und auch für die Zeitarbeit gilt.

Zeitgrenzen

Unter anderem stellt Freitag fest, dass vorgegebene Zeitgrenzen nicht überschritten werden dürfen. Die Zeitgrenzen für die kurzfristige Beschäftigung seien schon im Jahr 2020 coronabedingt übergangsweise angehoben worden. Da die Pandemie noch immer nicht überwunden sei, seien die Grenzwerte für dieses Jahr erneut angehoben worden. (WLI)
Zum Blogbeitrag geht´s hier.

Neueste Artikel