Direkt zum Inhalt
Printer Friendly, PDF & Email
iGZ feiert am 17. Mai seinen 20. Geburtstag in Münster
04.05.2018

Gysi und Hüther beim iGZ-Bundeskongress

Hoher Besuch zum runden Geburtstag: Mit Dr. Gregor Gysi MdB, Präsident der Europäischen Linken, und Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor und Mitglied des Präsidiums beim Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V., haben sich gleich zwei hochkarätige Referenten für den iGZ-Bundeskongress am 17. Mai angekündigt. Der iGZ wird in diesem Jahr 20 Jahre alt.

Dr. Gregor Gysi MdB (l.), Präsident der Europäischen Linken, und Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor und Mitglied des Präsidiums beim Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V., referieren beim iGZ-Bundeskongress am 17. Mai in Münster.
Dr. Gregor Gysi MdB (l.), Präsident der Europäischen Linken, und Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor und Mitglied des Präsidiums beim Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V., referieren beim iGZ-Bundeskongress am 17. Mai in Münster.

Dr. Gregor Gysi referiert ab 13.45 Uhr im Messe- und Congress Centrum Halle Münsterland in Münster zum Thema „Zeitarbeit, Werkverträge und Co. – Mindestanforderungen für soziale Gerechtigkeit“. Gysi ist seit Dezember 2016 Vorsitzender der Europäischen Linken. Der Jurist wirkte maßgeblich an der Umgestaltung der SED zur PDS mit und war von 2005 bis 2015 Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion DIE LINKE. 2002 hatte Gysi das Amt des Bürgermeisters und Wirtschaftssenators in Berlin inne.

Michael Hüther

Vorher, um 13.15 Uhr, spricht Michael Hüther zu „Welche Flexibilität brauchen wir in einer digitalisierten Arbeitswelt?“. Hüther ist seit 2004 Direktor und Mitglied des Präsidiums beim Institut der deutschen Wirtschaft. Zuvor war er Chefvolkswirt bei der DekaBank, wo er 2001 zum Bereichsleiter Volkswirtschaft und Kommunikation ernannt wurde. Hüther ist Honorarprofessor an der EBS Business School in Oestrich-Winkel. (ML)

Das vollständige Programm sowie weitere Informationen zum iGZ-Bundeskongress und zum bunten Vorabendprogramm am 16. Mai gibt es unter www.igz-bundeskongress.de. Dort gibt es ebenfalls die Möglichkeit zur Online-Anmeldung.

Neueste Artikel