Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

Neue iGZ-Workshop-Reihe
17.09.2021

Der Weg zum ersten CSR-Bericht

„Wir sind auf jeden Fall dabei“, lautete das einhellige Fazit der Teilnehmenden beim Auftakt der iGZ-Workshop-Reihe zur Einführung eines CSR-Berichtes. Die CSR-Beauftragte des Verbandes, Dr. Jenny Rohlmann, erläuterte in sieben Schritten den Weg zum ersten eigenen CSR-Bericht für Zeitarbeitsunternehmen. Der iGZ bietet ab kommender Woche CSR-Handlungshilfen für iGZ-Mitglieder und einen Musterbericht zum Download an.

Der iGZ bietet seinen Mitgliedern Hilfestellung beim ersten CSR-Bericht - Corporate Social Responsibility, der Verantwortung gegenüber Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt.
Der iGZ bietet seinen Mitgliedern Hilfestellung beim ersten CSR-Bericht - Corporate Social Responsibility, der Verantwortung gegenüber Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt.

„Wichtig ist, dass wir einen anerkannten Standard zu Grunde legen, aber der Aufwand für unsere Mitglieder überschaubar bleibt“, erklärt Rohlmann die Entstehung, „wir möchten möglichst vielen Mitgliedern helfen, für die Zukunft gewappnet zu sein, wissen aber auch, dass neben dem Alltagsgeschäft wenig Zeit für CSR bleibt.“ Die Sorge, dass ein CSR-Bericht unendlich viel Aufwand bedeutet, konnte im Workshop genommen werden. Personaldienstleister übernehmen jeden Tag Verantwortung in den unterschiedlichsten Bereichen. Ihre Fürsorge-Funktion als Arbeitgeber geht meistens weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus und genau hier setzt CSR an. Es geht um die freiwillige Übernahme von Verantwortung im gesellschaftlichen Bereich, bei Umweltthemen und im wirtschaftlichen Sektor. Das kann ein Urlaubstag für ehrenamtliches Engagement der Mitarbeitenden sein, die Einsparung von Kopierpapier oder der Zuschuss zum Fitness-Studio, um nur einige wenige Beispiele zu nennen.

Zeitarbeitsfirmen sollten diese Aktivitäten dokumentieren, um ihren Kunden und potenziellen Mitarbeitenden Schwarz auf Weiß zu zeigen, wie verantwortungsbewusst sie handeln. Denn eine Auftragsvergabe oder eine Bewerberentscheidung hängt immer mehr auch vom verantwortungsvollen Engagement des Personaldienstleisters ab. Und: Es gibt aktuell noch keine CSR-Berichtspflicht für Unternehmen, die nicht kapitalmarktorientiert sind, aber der Ruf nach weiteren gesetzlichen Regelungen wird lauter.

Alle iGZ-Informationen zu CSR für Zeitarbeitsunternehmen stehen unter www.zeitarbeit-verantwortung.de. Der iGZ veranstaltet regelmäßig CSR-Einführungs-Workshops. Die Zeiten sind auf der iGZ-Startseite unter „Termine“ zu finden und erscheinen im wöchentlichen Newsletter. (JR)

Neueste Artikel