Direkt zum Inhalt

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine Kleine Anfrage zu Zahlen der Zeitarbeitsbranche und zu Arbeitnehmerüberlassungsregeln in anderen europäischen Ländern beantwortete jetzt die Bundesregierung. Die gestiegene Nachfrage von Personaldienstleistungen bei einem gleichzeitigen Boom auf dem Arbeitsmarkt insgesamt dokumentiert eindrucksvoll, dass die Wirtschaft Zeitarbeit einsetzt, um flexibel auf schwankende Auftragslagen reagieren zu können. 

Die GeAT Gesellschaft für Arbeitnehmerüberlassung ist ein "Vorzeigeunternehmen" in der Flüchtlingsintegration. Das bescheinigte die Süddeutsche Zeitung dem iGZ-Mitgliedsunternehmen in einem ausführlichen Artikel im Wirtschaftsteil des Blattes. GeAT beschäftigt inzwischen rund 200 Geflüchtete als Zeitarbeitnehmer und hat bislang recht positive Erfahrungen im Rahmen ihrer Integrationsarbeit gemacht. Vor allem stimmt auch die Motivation und Lernbereitschaft dieser Zielgruppe. 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Werner Stolz
iGZ-Hauptgeschäftsführer