Direkt zum Inhalt

Sehr geehrte Damen und Herren,

Berlin ist den Forderung des iGZ nachgekommen und hat eine Kontaktstelle für Impffragen bei Zeitarbeitnehmern eingeführt. In einem offenen Brief an die Berliner Gesundheitssenatorin hatten iGZ-Bundesvorsitzender Christian Baumann und ich diese Lösung für die Ungleichbehandlung der Zeitarbeitsunternehmen gefordert. Wir appellieren nun an die weiteren Bundesländer, ähnliche Kontaktmöglichkeiten zu schaffen.

Der Halbjahresbericht der Bundesagentur für Arbeit über den Zeitraum Januar bis Juni 2020 ist erschienen und malt das Bild einer von Pandemie, Konjunktur und AÜG-Reform gehemmten Branche: Im Vergleich zum Vorjahr waren 15 Prozent weniger Zeitarbeitnehmer berufstätig – rund 148.000 Beschäftigte.

Schöne Grüße und bleiben Sie gesund.

Ihr
Werner Stolz
iGZ-Hauptgeschäftsführer
 

MELDUNGEN