Direkt zum Inhalt

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser iGZ-Bundesvorsitzende Christian Baumann und ich begrüßen die Entscheidung des Bundeskabinetts, den Zugang für Flüchtlinge in Zeitarbeit dauerhaft zu öffnen und zu entfristen. „Diese Entscheidung bestätigt, dass die Zeitarbeitsbranche ein ideales Instrument zur Integration Geflüchteter ist und in den vergangenen Jahren einen richtig guten Job gemacht hat“, freut sich der iGZ-Bundesvorsitzende.

„Mach Dein Ding!“ heißt die neue Ausbildungskampagne, mit der die Zeitarbeitsverbände BAP und iGZ zukünftig den Beruf „Personaldienstleistungskaufmann/-kauffrau“ (

In dieser Berufsbezeichnung werden die Berufsbilder eines Vertriebsmitarbeiters und eines Personalreferenten mit Führungs- und Leitungsaufgaben zusammengefasst. Um eine einheitliche Qualifizierung sicherzustellen, wurde von der IHK ein Zertifikatslehrgang "Personaldisponent für Zeitarbeit" angeboten. Seit 2008 wird durch die IHK-Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann/-kauffrau gezielt für diesen Beruf ausgebildet.

) weiter nach vorne bringen wollen. Aktuell suchen die Verbände zwei PDK-Azubis oder ausgebildete PDK, die in einem interaktiven Video den Beruf vorstellen. Bald wird alles auf der neuen Ausbildungswebsite www.pdk-ausbildung.de erscheinen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Werner Stolz

iGZ-Hauptgeschäftsführer

MELDUNGEN