Bild

37012391082uf7b5

"Mir gefällt die Mischung"

Nach Abschluss der Fachhochschulreife wusste sie nur, dass sie nicht studieren wollte. Lieber im praktischen Leben einen Beruf erlernen, auch wenn sie keine konkreten Vorstellungen hatte. Ihr Wunsch war aber, etwas Kaufmännisches zu machen und mit Menschen zu tun zu haben. Nach einem Jahr Praktika in verschiedenen Firmen erfuhr sie im Internet über die Ausbildung zur PDL-Kauffrau. „Ich konnte mir anfangs nichts darunter vorstellen, aber beim Durchlesen sagte mir das Berufsbild zu“, erzählt Stefanie Waschek. Sie fand in Villingen eine Lehrstelle.

Neues Berufsbild

Noch in ihrem ersten Lehrjahr musste die Firma Insolvenz anmelden. Waschek suchte einen neuen Ausbildungsplatz im Schwarzwald-Baar-Kreis, wo aber nur wenige Personaldienstleistungsfirmen ansässig sind. Und sie konnte feststellen: „Viele Leute wissen noch gar nicht, dass es dieses neue Berufsbild gibt.“ Über das Arbeitsamt fand sie bei der Firma CMC Personal GmbH, die Mitglied im iGZ ist, in Singen eine Lehrstelle, die einzige im Umkreis.

Ein Glücksfall

„Das war ein Glücksfall“, sagt die 23-Jährige. Sie verlor dadurch keine Zeit und kann ihre Lehre in einem anderen Betrieb fortführen. Bei der CMC Personal GmbH ist sie die zweite Auszubildende, und auch Geschäftsführer Vito Renna sagt, dass der neue Ausbildungsberuf noch nicht sehr publik sei. Auch für seine Firma war es ein neuer Schritt, aber in den vergangenen Jahren sei es schwierig gewesen, internes Personal zu bekommen.

90 Mitarbeiter

Die CMC Personal GmbH besteht seit 1995. Knapp 90 Mitarbeiter verschiedener Berufe werden derzeit betreut und vermittelt. In der Ausbildung von eigenen Lehrlingen sieht Renna gegenüber Quereinsteigern den Vorteil, dass sie die Arbeitsweise und Firmenphilosophie des Betriebes von Grund auf kennen lernen. Beabsichtigt ist auch, die beiden Lehrlinge nach der Ausbildung zu übernehmen.

Mischung gefällt

Nach fast einjähriger Lehrzeit weiß Stefanie Waschek, dass sie mit der Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau für sich den richtigen Beruf gefunden hat. Sie sagt: „Mir gefällt die Mischung, neben Verwaltungsarbeit komme ich in Kontakt mit Mitarbeitern und Kunden.“ (Christel Rossner, Südkurier, 04.08.2009)