Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

iGZ-Geschäftsführer referierte beim Expertentag Zeitarbeit
30.01.2014

Herausforderungen der Zeitarbeitsbranche thematisiert

Auf dem „Expertentag“ in Dortmund nahm iGZ-Geschäftsführer Dr. Martin Dreyer ausführlich Stellung zu der Frage, vor welchen aktuellen Herausforderungen die Branche und der Verband stehen. Dabei ging er auf die koalitionspolitischen sowie rechtlichen Rahmenbedingungen der Zeitarbeit ein und schilderte die Probleme, die gemeinsam zu meistern seien.

Der iGZ habe sich in den vergangenen drei Jahren nicht nur bei den Mitgliederzahlen fast verdoppelt, sondern auch nie nachgelassen, bei der innovativen Weiterentwicklung der Zeitarbeit eine Vorreiterrolle einzunehmen.

Gute Instrumente

Dabei verwies er beispielsweise auf den Ethik-Kodex nebst unabhängiger Beschwerdestelle und den iGZ-Kompetenzpass als gutes Instrument, die erworbenen Fähigkeiten der Zeitarbeitnehmer in den diversen Einsätzen zu dokumentieren. In den weiteren Tagungsreferaten von Andreas Schöning, RA Dr. Adrian Hurst, Detlef Hühnert, Nicole Truchseß und Markus Brandl wurden in kompetenter Weise neue Ein- und Aussichten vermittelt, die den etwa 120 Personaldienstleistern wichtige Impulse für ihren unternehmerischen Alltag vermittelten.

Neueste Artikel