Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

Maike Rußwurm, iGZ-Syndikusrechtsanwältin, klärt auf
05.12.2019

Frei an Heiligabend und Silvester?

Weihnachten steht vor der Tür. Alle Jahre wieder fragen sich Unternehmer und Mitarbeiter wie die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Urlaub am Jahresende aussehen. Welche Tage am Jahresende sind Feiertage? Sind Heiligabend und Silvester ganze, halbe oder gar keine Arbeitstage? Müssen Mitarbeiter also einen halben oder ganzen Tag Urlaub nehmen? Was ist mit dem Urlaub, wenn der Kunde Betriebsruhe anordnet? Viele Personaldienstleister stellen dem iGZ-Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht aktuell diese Fragen, weshalb Syndikusrechtsanwältin Maike Rußwurm an dieser Stelle einmal alle Fragen im iGZ-Blog beantwortet.

Sind Heiligabend und Silvester Feiertage?

Der erste und zweite Weihnachtsfeiertag und Neujahr sind gesetzliche Feiertage. Auch wenn an Heiligabend und Silvester in vielen Familien am meisten gefeiert wird, handelt es sich nicht um Feiertage im Sinne des Gesetzes. Es sind normale Arbeitstage. Wer frei haben möchte, muss also grundsätzlich Urlaub nehmen. 

Gibt es für diese Tage eine Sonderregelung im Tarifvertrag des iGZ?

Eine vom Gesetz abweichende Urlaubsregelung für Heiligabend und Silvester enthält der iGZ-Manteltarifvertrag nicht, stattdessen aber eine besondere Zuschlagsregelung.

Da Heiligabend und Silvester keine Feiertage sind, gibt es normalerweise auch keinen Anspruch auf einen Feiertagszuschlag. Das haben die Tarifvertragsparteien in § 3.1.5. des Manteltarifvertrages geändert: Für die Arbeitszeit ab 14 Uhr an Heiligabend und Silvester wird ein Feiertagszuschlag gezahlt.

Hat diese Zuschlagsregelung zur Folge, dass für Heiligabend und Silvester jeweils nur ein halber Urlaubstag genommen werden muss? Nein, das hat sie nicht! Dies ist ein häufig geäußerter Irrtum! Es ist jeweils ein ganzer Urlaubstag erforderlich. Halbe Urlaubstage sieht das Bundesurlaubsgesetz nicht vor.

Über die Autorin:

Maike Rußwurm ist seit November 2018 als Syndikusrechtsanwältin im iGZ-Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht tätig. Sie berät Verbandmitglieder in arbeits- und tarifrechtlichen Fragen und gibt juristische Seminare.

Hier geht's zum ganzen Beitrag im iGZ-Blog.

Neueste Artikel