Direkt zum Inhalt

iGZ - Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.

Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) ist der mitgliederstärkste Arbeitgeberverband der Zeitarbeitsbranche. Er vertritt die Interessen von rund 3.500 Mitgliedsunternehmen bundesweit. iGZ-Mitgliedsunternehmen sind überwiegend klein und mittelständisch aufgestellt und wenden den iGZ-DGB-Tarifvertrag für die Zeitarbeitsbranche an.

Direkt zu Inhalten springen: Mitglied werden Standorte/Karte, Anfahrt Kontakt- und Schlichtungsstelle

Aufgaben

Zu den Aufgaben des iGZ gehören die Verhandlung von tariflichen Vereinbarungen für seine Mitgliedsunternehmen sowie die Vertretung der Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik, Verwaltungsberufsgenossenschaft, Verbänden und Gesellschaft. Darüber hinaus hat sich der iGZ eine Meinungsführerschaft bei der Zukunftsgestaltung der Zeitarbeitsbranche erarbeitet:

Kontakte zum Gesetzgeber

Mitgliedschaften in Dach-Arbeitgeberverbänden

Veranstaltungen von Kongressen und Podiumsdiskussionen

Landestagungen in den Bundesländern

Seminare und Workshops zu Branchenthemen

 

Das Video als Download (wmv, zip-komprimiert): Vitamin Z

Organisation

Der iGZ ist in seiner Organisation dezentral und basisdemokratisch aufgestellt.

Mindestens einmal im Jahr sind die rund 3.500 iGZ-Mitglieder zur Mitgliederversammlung eingeladen, um die Verbandsgeschicke mitzubestimmen.

Die Mitgliederversammlung ist das höchste Beschlussgremium und wählt den iGZ-Bundesvorstand. Durch seine regionale Verwurzelung über rund 40 Landesbeauftragte und Regionalkreisleiter hält der iGZ stets den Kontakt zu seinen Mitgliedsunternehmen und somit zum Geschehen in der Branche.

Die iGZ-Juristen für Arbeits- und Tarifrecht geben zeitnah telefonische oder schriftliche Antworten und Hinweise zu individuellen arbeits- und tarifrechtlichen Fragen. 

3558
Mitgliedsunternehmen

Mitglied werden

iGZ-Imagebroschüre

Der iGZ ist der mitgliederstärkste Arbeitgeberverband der Zeitarbeitsbranche in Deutschland. In dieser starken Gemeinschaft die Mitglieder von einer sachorientierten, innovativen und mitgliederorientierten Arbeit. Der iGZ vertritt die Leistungen und Qualitätsstandards der Zeitarbeitsbranche offensiv gegenüber dem Gesetzgeber und setzt sich dafür ein, dass Zeitarbeit in der Öffentlichkeit zunehmend positiv bewertet wird.

In der Infomappe finden Interessierte das breite Dienstleistungsangebot und die vielfältigen Vorteile einer iGZ-Mitgliedschaft.

Weitere Informationen

Ethik-Kodex

Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt: Vertrauen und Seriosität - das sind die Leitwerte der "Guten Zeitarbeit", die dem iGZ-Ethik-Kodex zugrunde liegen. Die rund 3.500 Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen haben sich verpflichtet, diese Grundsätze einzuhalten.

Klar und deutlich haben die iGZ-Mitglieder darin formuliert, wie sie sich als Arbeitgeber, als Auftragnehmer, im Wettbewerb mit anderen Zeitarbeitsfirmen und im Verhältnis zu Sozialpartnern, Behörden und der Öffentlichkeit verhalten wollen.

Im Falle von Verstößen durch iGZ-Mitglieder gegen den Ethik-Kodex steht die unabhängige Kontakt- und Schlichtungsstelle (KuSS) als Ansprechpartner zur Verfügung.

Kontakt- und Schlichtungsstelle

Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen hat ein Instrument geschaffen, das in Zweifelsfällen überprüft, ob gegen den iGZ-Ethik-Kodex verstoßen wurde: die Kontakt- und die Schlichtungsstelle (KuSS).

Die Kontaktstelle, erreichbar unter der Telefonnummer 030 25762847 oder per Email unter kontakt@kuss-zeitarbeit.de , nimmt Anfragen, Beschwerden und Hinweise rund um den iGZ-Ethik-Kodex entgegen.

Stellt die Kontaktstelle nach Prüfung fest, dass ein iGZ-Mitgliedsunternehmen ethische Grundlagen des Kodexes verletzt, leitet sie die Anfrage an die Schlichtungsstelle weiter. Sowohl die Kontakt- als auch die Schlichtungsstelle unterliegen keinerlei Weisungen des iGZ-Vorstandes oder der Geschäftsstelle.

zur KuSS-Website

Netzwerke

Gemeinsam geht vieles besser. Der iGZ ist daher mit wichtigen Arbeitgeberverbänden engmaschig vernetzt. Gemeinsam mit den Arbeitgeberverbänden für den Norden, für Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, das Saarland und Bayern werden wichtige Branchenthemen besprochen und vorangetrieben. Als Mitglied im Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) hat der iGZ zudem eine enge Anbindung an die Wissenschaft.

Standorte

iGZ-Bundesgeschäftsstelle
PortAL 10
Albersloher Weg 10
48155 Münster
Tel. 0251 32262-0
Fax 0251 32262-100

Mit dem Auto:

Von der Autobahn (A1/ A43) aus nehmen Sie am Kreuz Münster-Süd die Abfahrt in Richtung Münster und folgen der Umgehungsstraße (B51). Bei der Ausfahrt „Albersloh/Mitte-Hafen“ verlassen Sie die B51 und biegen links auf den Albersloher Weg ab. Auf der linken Seite erreichen Sie den iGZ.

Von Osten kommend halten Sie sich ebenfalls auf der Umgehungsstraße (B51). Nehmen Sie die Ausfahrt in Richtung Hafen und biegen Sie rechts auf den Albersloher Weg ab. Den iGZ erreichen Sie nach etwa 1km auf Ihrer linken Seite.

Parken:

In der Nähe des iGZ können Sie Ihr Auto im Cineplex-Parkhaus abstellen. Es befindet sich nur wenige Meter entfernt auf dem Albersloher Weg. Zudem gibt es weitere Parkmöglichkeiten direkt gegenüber vom iGZ und an der Kreuzung Albersloher Weg/Hafenstraße.

Mit dem Zug:

Zu Fuß: Ausgang Ost/Bremer Platz (Fußweg etwa 10 Minuten)

Halten Sie sich am Ost-Ausgang des Hauptbahnhofs rechts und folgen Sie der Bremer Straße. Sie überqueren den Hansaring und befinden sich dann auf dem Albersloher Weg. Den iGZ erreichen Sie nach 200m auf der rechten Seite.

Taxi oder Bus: Ausgang West/ Berliner Platz

Mit dem Bus nehmen Sie vom Ausgang West die Buslinien 6, 8, 14 und 17 bis zur Haltestelle „Hansaring“. Von dort aus beträgt der Fußweg noch 2 Minuten. Alternativ können Sie am West-Ausgang auch ein Taxi nehmen, dazu halten Sie sich beim Verlassen des Bahnhofs links.

iGZ-Hauptstadtbüro Berlin
Schumannstr. 17
10117 Berlin
Tel. 030 280459-88
Fax 030 280459-90