Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

Blog

Baustelle iGZ-Shop

Ich bin seit Februar 2020 in einer Umschulung als Kauffrau im E-Commerce. Diese Umschulung beinhaltet ein neunmonatiges Praktikum. Über eine Bekannte entstand der Kontakt zum iGZ, wo ich dieses Praktikum nun absolviere. Nach einem knappen Jahr Schule bin ich nun froh endlich das Gelernte auch tatsächlich anwenden zu können. Beim iGZ bin ich als Praktikantin für den Online-Shop zuständig. Und nicht nur das: Da dieser Bereich neu aufgestellt werden soll, darf ich auch an der Neukonzeptionierung und anschließenden Umsetzung mitarbeiten. Darauf freue ich mich schon, auch, wenn es nach einigen Jahren der Elternzeit eine Herausforderung ist, diesen Wiedereinstieg zu schaffen.

Baustelle

Ich habe schnell gemerkt: Hier gibt es wirklich etwas zu tun. Der Shop ist eine große Baustelle. Er verfügt über keine optimale Usability. Seit einiger Zeit wurde an der Architektur des Shops nicht mehr gearbeitet und auch nichts verbessert. Die Bestellprozesse für die Nutzer sind nicht transparent genug und der Workflow nach Bestellung für die Mitarbeiter sehr aufwändig. Ich habe aber auch schnell gemerkt: Theorie und Praxis sind zwei völlig verschiedene Welten. Die Umschulung denkt in der Themenauswahl sehr groß. Aber der iGZ-Shop ist – mit Verlaub – nicht Amazon oder Zalando. Wohl aber haben sich die Nutzer an die Benchmark dieser Global Player gewöhnt und erwarten sie ein Stückchen auch vom iGZ. Und ich denke, dass wir diesem Anspruch nach den Verbesserungsarbeiten, an denen ich auch mitwirken darf, auch noch gerechter werden können, als im Moment.

Saisongeschäft

In diesem Zusammenhang ist es für mich auch wichtig, im Fachbereich Kommunikation in die morgendlichen Themenrunden eingebunden zu sein. Alle sind sehr herzlich und so komme ich in ein Thema, mit dem ich vorher nicht so viele Berührungspunkte hatte, immer besser hinein. Und das ist wichtig für meine Aufgabe und das Verständnis, was für Produkte es im Shop gibt und wie diese nachgefragt werden. Denn auch der iGZ-Shop unterliegt einem Saisongeschäft. Die Saison hier heißt „Tariflaufzeit“. Denn der „Renner“ sind die Tarifbroschüren und wenn die neuen Abschlüsse fix sind, gehen Bestellungen für mehrere zehntausend Exemplare dieser Produkte binnen weniger Tage bei uns ein. Darauf und auch auf die „Normal-Last“ muss der Shop gleichermaßen ausgerichtet sein.

Sabiu-Hummel_Martina.jpg

Über die Autorin

Martina Sabiu-Hummel ist seit Januar 2021 als Praktikantin im iGZ-Fachbereich Kommunikation tätig und kümmert sich um den iGZ-Online-Shop.