Direkt zum Inhalt
Printer Friendly, PDF & Email

(Zeit-)Arbeitsrecht für Einsteiger

Während des laufenden Einsatzes werden Mitarbeiter eines Zeitarbeitsunternehmens
mit zahlreichen Rechtsfragen auch außerhalb
der tarifvertraglichen Regelungen konfrontiert: Was ist beispielsweise
unter dem Auswahlverschulden zu verstehen oder besteht eine
Überlassungspflicht auch im Falle der Erkrankung der Mitarbeiter?
Mit den Änderungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes zum
1. April 2017 müssen sich die Vertragsparteien weitere Fragen stellen:
Wie lange darf der Mitarbeiter überlassen werden? Gibt es Abweichungen
von der 18-monatigen Überlassungshöchstdauer? Wann hat
der Zeitarbeitnehmer einen Anspruch auf Equal Pay?

Diese Grundlagen des allgemeinen Arbeitsrechts sowie der Arbeitnehmerüberlassung
sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Tätigkeit
innerhalb eines Zeitarbeitsunternehmens. Die Veranstaltung gibt einen
Überblick über die arbeitsrechtlichen Themen in Bezug auf die
vertragliche Beziehung zum Kunden und zum eigenen Arbeitnehmer.

Referent/innen:

Termin
Von: 09.01.2019 10:00 Uhr
Bis: 09.01.2019 17:00 Uhr
Ort Münster
Gebühren
Mitglieder: 279,00 EUR zzgl. MwSt.
Nichtmitglieder: 359,00 EUR zzgl. MwSt.

Zielgruppenbeschreibung:

Dieses Seminar wendet sich an Teilnehmer, die bislang keine oder wenig Erfahrung im zeitarbeitsrelevanten Arbeitsrecht haben, bzw. ihr Wissen im Grundlagenbereich auffrischen möchten.

Inhalte

- Rechtsbeziehungen der Beteiligten in der Arbeitnehmerüberlassung
- Wichtige Regelungen aus dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz
- Verbotene Arbeitnehmerüberlassung, Überlassungshöchstdauer
- Form und Inhalt des Arbeitnehmerüberlassungsvertrages
- Auswahlverschulden
- Form und Inhalt des Arbeitsvertrages
- Grundlagen des Urlaubsrechts
- Krankheit des Mitarbeiters
- Arbeitszeitgesetz
- Besondere Gruppen von Beschäftigten

Anmeldung

Mitglied
TeilnehmerInnen
more Elemente
Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben zu dem o.g. Zweck gespeichert und verarbeitet werden dürfen. (Informationen zum Datenschutz finden Sie hier)