Direkt zum Inhalt
Printer Friendly, PDF & Email

Workshop für Führungskräfte: New Work braucht New Leadership

Erfolg beginnt im Kopf!
Die Arbeitswelt von Unternehmern und Führungskräften ist im Wandel. Geschwindigkeit, Komplexität und Aufgabendichte nehmen zu, die Erwartungen der Beschäftigten an Führungskräfte verändern sich. Fachwissen und rationale Intelligenz (IQ) reichen nicht aus, um kompetent zu führen. Die emotionale Intelligenz (EQ) trägt entscheidend zum Erfolg bei. Gerade in Zeiten der Veränderung wird diese Dimension des Führens immer wichtiger. Authentisches Führen mit Gefühl und Verstand ist lernbar!

IHR NUTZEN
In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie
? in Ihrem Führungsalltag souverän und klar bleiben
? Erkenntnisse aus der Hirnforschung für Ihren Arbeitsalltag nutzen
? sich selbst und andere in ihren Stressmustern erkennen und konstruktiv reagieren
? klug mit Ihren Gefühlen umgehen
? bei Entscheidungen Ihre persönliche Balance zwischen Verstand und Intuition finden
? Ihre Motivations- und Konfliktstrategien erweitern können

Referent/innen:

  • Gerda Köster

    Kontakt
    Gerda
    Köster
    Seminarleiter/in
    0172 261 269 7

    Gerda Köster Die Diplombetriebswirtin Gerda Köster hat über 25 Jahre Berufserfahrung als Fach- und Führungskraft im Personalwesen. Sie ist NLP Master Coach, Mediatorin und zertifizierte Trainerin unter anderem in den Bereichen Change- und Prozessmanagement.

    www.gmk-entwicklung.de

Termin
Von: 23.01.2019 16:00 Uhr
Bis: 25.01.2019 16:00 Uhr
Ort Garmisch-Partenkirchen
Gebühren
1.490,00 ? + MwSt.
(inkl. Tagesverpflegung, 1 Abendessen und 2 Übernachtungen)

Zielgruppenbeschreibung:

Führungskräfte

Inhalte

TAG 1 | 16 bis 19 Uhr
1. Kognitive Intelligenz und emotionale Intelligenz
Erfolgreiche Führungskräfte weisen eine hohe emotionale Intelligenz auf. Die Balance zwischen rationaler Intelligenz (IQ) und emotionaler Intelligenz (EQ) im Führungsalltag finden.
Emotionale Intelligenz ist lernbar.
2. Wie kann emotionale Intelligenz entwickelt werden?
Optimieren Sie sich selbst durch: Schulung der Aufmerksamkeit.
Erweiterung von Selbstkenntnis und Selbstregulation ? auch in schwierigen Situationen.

TAG 2 | 9 bis 17 Uhr
1. Mythos Motivation
Extrinsische und intrinsische Motivation. Was motiviert, was demotiviert ? und welche Einflussmöglichkeiten habe ich als Unternehmer oder Führungskraft?
2. Rahmenbedingungen für Motivation schaffen
Emotionale ?no go?s? in der Arbeitswelt. Emotionen bei sich selbst und bei Mitarbeitern wahrnehmen und angemessen damit umgehen.
3. Gesprächsführung mit emotionaler Intelligenz
Pacing / Leading: Körpersprache angemessen einsetzen. Wirksamer kommunizieren ? Embodied communication. Wirksam motivieren ? Instant influence.
4. Zebras haben keine Magengeschwüre
Neurobiologische Stressmuster. Typische Stressmuster bei mir und anderen erkennen.
Auf Anspannung folgt Entspannung.

TAG 3 | 9 bis 16 Uhr
1. Eine starke, authentische innere Führungs- Haltung mit Hilfe des Ziel-Ressourcen-Modells entwickeln
Schnell und intuitiv handeln können, authentisch auch in schwierigen Situationen.
2. Zwei Systeme zur Entscheidungsfindung Wahrnehmen, bewerten und Entscheidungen treffen mit IQ und EQ.
Affektbilanz als Mittel zum Treffen guter Entscheidungen. Warum smarte Ziele oft scheitern und welche Alternativen zur Zielformulierung es gibt.
3. Eine eigene Führungshaltung formulieren und verinnerlichen.
Selbstkontrolle versus Selbstregulation, konsequenter Ressourcenaufbau, konstruktiver Umgang mit Misserfolgen. Gelassenheit in schwierigen Führungssituationen.

Anmeldung

Mitglied
TeilnehmerInnen
more Elemente
Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben zu dem o.g. Zweck gespeichert und verarbeitet werden dürfen. (Informationen zum Datenschutz finden Sie hier)