Direkt zum Inhalt

PDK Ausbildung

"Personaldienstleistungskaufmann/kauffrau" (kurz: PDK) heißt das Berufsbild, das der iGZ zusammen mit den beiden anderen Arbeitgeberverbänden der Zeitarbeitsbranche initiiert hat. Moderne Personaldienstleistungen wie die Zeitarbeit oder die private Personalvermittlung und -beratung werden in Zeiten der Globalisierung für die Wirtschaft immer wichtiger.

Sie verschaffen den Unternehmen die nötige Personalflexibilität und tragen so zum Erhalt ihrer Wettbewerbsfähigkeit bei. Deshalb sind in den letzten Jahren auch die Anforderungen an die internen Mitarbeiter in dieser Branche gewachsen: Die Angebote der Personaldienstleister haben sich zu einem komplexen Dienstleistungsspektrum erweitert, bei dem die Qualität in den Vordergrund gerückt ist.

Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, wurde der neue Beruf ins Leben gerufen, der seit 01. August 2008 bundesweit erlernt werden kann. Dementsprechend haben die drei Zeitarbeitsverbände die Ausbildungskampagne "Alle Achtung - Personaldienstleistungskaufmann/kauffrau" gestartet - mit großem Erfolg wie die Zahlen zeigen: Im ersten Ausbildungsjahr wurden über 1.300 PDK-Azubis bei den IHKn angemeldet.

Vergütung

IHK

Auch die Industrie- und Handeslkammer (IHK) bietet zahlreiche Informationen und Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz an. Die örtliche IHK hilft künftigen Auszubildenden bei allen Ausbildungsfragen weiter.

Auf der Homepage stehen beispielsweise Informationen zum Ausbildungsrahmenplan, zu Berufskollegen, zur Prüfungsgebühr und zu Fortbildungsmöglichkeiten. Zur Homepage der IHK Nord Westfalen

Studienabbrecher

Personalexperten werden mehr denn je gebraucht. Die Themen Industrie 4.0, Fachkräftemangel und demografischer Wandel sind in aller Munde. Was hat das mit dem Ausbildungsberuf „Personaldienstleistungskaufmann/-kauffrau“ (PDK) zu tun?

Künftig wird der Arbeitsmarkt von der Automatisierung und Digitalisierung der Arbeitsprozesse bestimmt - die Arbeitswelt wird noch flexibler. Die Erwartungen von Arbeitgebern und die Ansprüche von Arbeitnehmern an einen attraktiven Arbeitsplatz werden sich ändern. Diese neuen Rahmenbedingungen erfordern neue Konzepte, mit denen Personaldienstleister auch weiterhin die passenden Mitarbeiter zur Verfügung stellen können. Und Personaldienstleistungskaufleute sind mittendrin: Sie sind der Vermittler zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

PDK haben einen wichtigen Job und können die Veränderungsprozesse am Arbeitsmarkt aktiv mitgestalten. Die Broschüre im Anhang verrät, warum der Ausbildungsberuf der Personaldienstleistungskaufleute gerade auch für Studienabbrecher und Neuorientierer attraktiv ist.

Zahlen