Landeskongresse

iGZ-Landeskongress Nord 2010

Votum für tarifliche Mindeststandards in der Zeitarbeit

Schnee, Eis und dem Verkehrs-Chaos zum Trotz: Rund 200 Vertreter aus der Politik, Wirtschaft und Zeitarbeitsbranche sowie die Referenten fanden am Mittwoch, 10.Februar, den Weg ins Maritim Congress Centrum Bremen zum zweiten iGZ-Landeskongress Nord.

iGZ-Landeskongress NRW 2009

Christa Thoben: Zeitarbeit Motor für Erneuerungsprozess

„Sie könnten ein Motor für den Erneuerungsprozess der Wirtschaft sein – das wäre ein Beitrag für die Zukunftssicherheit in NRW“, ermunterte NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben am Donnerstag in Gelsenkirchen die Teilnehmer des NRW-Landeskongresses des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), „eigene good governments zu formulieren“.

iGZ-Landeskongress Bayern 2009

"ZEITarbeit - ZEITgemäß gestalten"

"Zeitarbeit zeitgemäß gestalten" unter diesem Motto eröffnete Petra Eisen, Landesbeauftragte des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) am Donnerstag den iGZ-Landeskongress im easyCreditStadion in Nürnberg.

iGZ-Landeskongress Baden-Württemberg 2009

Zeitarbeitsbranche wandelt sich im Weg aus der Krise

Rund 200 Teilnehmer informierten sich beim Landeskongress über neueste Entwicklungen in der Zeitarbeitsbranche.

Ariane Durian rief, und alle kamen: Über 200 interessierte Vertreter von iGZ-Mitgliedsunternehmen, Verbänden, der Bundesagentur für Arbeit und Auszubildende zum/zur Personaldienstleistungskaufmann/-kauffrau folgten der Einladung der kommissarischen Bundesvorsitzenden des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) nach Stuttgart, um am mittlerweile dritten Landeskongress in Baden-Württemberg teilzunehmen.

iGZ-Landeskongress Bremen 2008

Zeitarbeit ist eine Erfolgsbranche

Im Rahmen des Nordkongresses in Bremen diskutierten Experten über die Chancen in der Zeitarbeit. Foto: Linke

"Es macht wenig Sinn, die Zeitarbeit zum Buhmann der Nation zu machen - sie lebt vom Einstellen und Weiterbeschäftigen, nicht vom Entlassen der Mitarbeiter", unterstrich Bettina Schiller, Landesbeauftragte Bremen und Mitglied des Bundesvorstandes des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen zum Auftakt des erstmals durchgeführten Nordkongresses in Bremen.

Seiten