Weiterbildungskongresse

Künftige Veranstaltungen stehen unter Termine.

Intensiver Erfahrungsaustausch in Barcamps

iGZ-Forum Personalmanagement: „Expedition Führung“

Die Teilnehmer der Barcamps tauschten sich in insgesamt zehn Sessions aus.

Das Interesse an den Barcamps überstieg das, was die Organisatoren erwartet hatten: Die Teilnehmer des iGZ-Forums Personalmanagement in Berlin reichten so viele Themenvorschläge für die offenen Diskussionsrunden ein, dass kurzfristig ein vierter Raum bestuhlt werden musste.

Neue Wege der Personalentwicklung gehen

Forum Personalmanagement in Berlin - „Expedition Führung“

iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz (r.) begrüßte den ehemaligen Olympiasieger Dr. Michael Groß beim Forum Personalmanagement in Berlin als Gastredner.

Eine Entdeckungsreise in eine unerschlossene Region – mit diesem bildlichen Vergleich eröffnete Thorsten Rensing, Mitglied im iGZ-Bundesvorstand, das iGZ-Forum Personalmanagement in Berlin. Unter dem Motto „Expedition Führung“ suchten rund 80 Teilnehmer neue Wege der Personalentwicklung in Zeitarbeitsunternehmen.

Neue Leitbilder für die Gestaltung der Zukunft

Prof. Dr. John Erpenbeck referierte beim iGZ-Forum Personalmanagement über Kompetenzentwicklung

Prof. Dr. John Erpenbeck, Steinbeis Hochschule Berlin, referierte beim iGZ-Forum Personalmanagement in Berlin über Kompetenzentwicklung.

„Kompetenz ist mittlerweile zu einem Gutwort geworden“, stellte Prof. Dr. John Erpenbeck, Steinbeis Hochschule Berlin, eingangs seines Vortrags im Rahmen des iGZ-Forums Personalmanagement in Berlin fest. Jeder habe aber eigentlich eine andere Definition des Begriffes, erläuterte er vor den rund 80 Teilnehmern.

Zukunftsgerechte Arbeitsplatzgestaltung

iGZ-Forum Personalmanagement: Expedition Führung

Unter Arbeit 4.0 werden alle Veränderungen zusammengefasst, die in naher Zukunft die Arbeitswelt betreffen. Wenn sich Arbeitsabläufe, -strukturen und -bedingungen ändern, muss sich auch die Mitarbeiterführung ändern. Digitalisierung, Globalisierung, demografischer Wandel, Bildung und Migration sowie der Wandel von Werten und Ansprüchen werden die Zukunft der Arbeit maßgeblich beeinflussen.

Personalentwicklung im Fokus der Zeitarbeit

Forum Personalmanagement 2016

Thorsten Rensing, iGZ-Mitglied des Bundesvorstands, begrüßte die rund 100 Teilnehmer des iGZ-Forums Personalmanagement in Köln.

„Im Bestreben um die AÜG-Reform ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Der Leitsatz 'Tarif vor Gesetz' muss auch weiterhin gelten“, betonte Thorsten Rensing, Mitglied des Bundesvorstands des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in seiner Begrüßungsrede zum Auftakt des iGZ-Forums Personalmanagement in Köln.

Lebendiger Austausch in Praxisblöcken

iGZ-Forum Personalmanagement 2016 in Köln

Die iGZ-Bundesvorsitzende Ariane Durian stellte in ihrem Praxisblock die Einstiegsqualifizierung als Chance zur Integration von Flüchtlingen vor.

Um konkrete Anregungen für die praktische Arbeit im Unternehmen mitnehmen zu können, standen den rund 100 Teilnehmern des iGZ-Forums Personalmanagement gleich vier thematische Schwerpunkte zur Verfügung. Neben fachlichem Input gab es hier viel Raum für Austausch und Diskussion zwischen den Teilnehmern.

Zukunft der Zeitarbeit im Fokus

iGZ lädt zum Forum Personalmanagement in Köln

Wie können Personaldienstleister auf den demographischen Wandel, die zunehmende Digitalisierung und die gesellschaftlichen Veränderungen reagieren? Antworten auf diese und andere Fragen liefert das iGZ-Forum Personalmanagement, das am Dienstag, 15. März, von 9.30 bis 15.45 Uhr im Maternushaus Köln (Kardinal-Frings-Straße 1-3 ) stattfindet.

Weiterbildung als gemeinsames Projekt

iGZ-Kongress beurteilt Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel

Christian Baumann, iGZ-Landesbeauftragter Hamburg und Geschäftsführer des iGZ-Mitglieds PLUSS GmbH, berichtete während des 2. iGZ-Weiterbildungskongresses aus der Praxis.

„Die Anforderungen der Kundenunternehmen steigen, gleichzeitig sind gut qualifizierte Mitarbeiter immer schwieriger zu finden“, stellte Ariane Durian, iGZ-Bundesvorsitzende, die aktuelle Fachkräftesituation beim 2. iGZ-Weiterbildungskongress in Karlsruhe dar. „Heute schauen wir gemeinsam in die Zukunft und erfahren, wie sich die Branche weiterentwickeln kann“, gab sie einen Vorgeschmack auf das abwechslungsreiche Tagungsprogramm.

Erfolgsrezepte für Qualifizierung

Ideenaustausch in sechs Praxisforen beim 2. iGZ-Weiterbildungskongress

Auf großes Interesse stießen die sechs Praxisforen beim 2. iGZ-Weiterbildungskongress in Karlsruhe.

In der Praxis erprobte Maßnahmen, aber auch innovative Weiterbildungskonzepte standen im Mittelpunkt von insgesamt sechs sehr gut besuchten Praxisforen, die der iGZ anlässlich seines zweiten Weiterbildungskongresses in Karlsruhe veranstaltete.

Individuelle Weiterbildung für Kongressbesucher

iGZ-Veranstaltung bietet breites Praxisangebot

„Maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahmen“ forderte Prof. Dr. Markus-Oliver Schwaab, Hochschule Pforzheim, beim ersten Weiterbildungskongress des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in Karlsruhe. Und genau das lieferte der iGZ den rund 100 Teilnehmern. In drei Blöcken mit je drei Praxisforen konnte sich jeder Kongressbesucher genau das Weiterbildungsprogramm zusammenstellen, das zu seinen individuellen Bedürfnissen passt.

Seiten