News

In dieser Ansicht finden Sie die Zusammenfassung aller zeitarbeitsrelevanter Nachrichten – sozusagen Ihre Online-Zeitung Zeitarbeit. Wir bereiten für Sie Nachrichten des iGZ, Aktuelles aus der Zeitarbeit selbst, Äußerungen aus der Politik, gesellschaftliche Diskussionen sowie wichtige Ereignisse aus den Kundenbranchen der Zeitarbeit auf.

Darüber hinaus veröffentlichen wir hier alle iGZ-Pressemitteilungen. Unser Ziel ist es, die Branche und die sie berührenden Themen in ihrer ganzen Vielfalt darzustellen. Dazu gehören auch die Geschichten hinter den Geschichten, die aktuellen politischen Äußerungen oder exklusive Einschätzungen und Interviews.

Diskutiert werden diese Branchenrealitäten sehr intensiv auf unseren social media-Kanälen. Wir laden Sie ein: Reden Sie mit! Und sprechen Sie uns an, wenn Sie uns auf eine Zeitarbeitsgeschichte oder einen bislang noch zu wenig beleuchteten Aspekt aufmerksam machen möchten!

RSS-Feed des iGZ wieder online

Neueste Zeitarbeitsnachrichten schnell und einfach abonnieren

Mit dem Relaunch der iGZ-Homepage hat sich nun auch die Zieladresse des beliebten iGZ-RSS-Feeds geändert. Ab sofort können die neuesten Nachrichten aus der Zeitarbeitswelt unter http://www.ig-zeitarbeit.de/news/rss aufgerufen und abonniert werden.

Klebeeffekt positiv für Zeitarbeitsimage

SI GmbH stellt Projektergebnisse vor

35 Prozent der Zeitarbeitsunternehmen sind eindeutig der Meinung, dass der Klebeeffekt positive Auswirkungen auf das Image der Zeitarbeit hat. 56,4 Prozent sehen sogar sehr positive Effekte im Hinblick auf das Image der Zeitarbeit, stellte jetzt die Soziale Innovation GmbH Dortmund/Berlin im Rahmen des Projekts „Zeitarbeit – eine Brücke in den Arbeitsmarkt?“ fest.

Gute Ausbildung sichert Arbeitsplatz

Unternehmen binden verstärkt Fachkräfte

Eine gute Ausbildung wird immer wichtiger für den Berufsweg: Selbst im Bereich einfacher Tätigkeiten wird zunehmend auf qualifizierte Fachkräfte gesetzt, und der Anteil des Stammpersonals an allen beschäftigten ist zwischen 1995 und 2011 von 39 auf 45 Prozent gestiegen, lautet das Fazit einer Berechnung des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen (UDE).

iGZ präsentiert neuen Internetauftritt

Bessere Suchfunktionen, klarere Strukturen und ein frisches Design

Dabei wurde auf eine möglichst einfache wie auch transparente Architektur Wert gelegt. Wer auf die Seite surft, findet sich innerhalb kürzester Zeit mühelos zurecht. Mehrwert Mitgliedschaft: Nach wie vor existiert ein interner Bereich, in dem der iGZ seinen Mitgliedsunternehmen alle Arbeitsmittel und juristischen Informationen an die Hand gibt, die für die tägliche Arbeit benötigt werden.

Neues Passwort anfordern

Scharfe Kritik an der Koalitionsvereinbarung

iGZ-Mitgliedertreffen in Hamburg

iGZ-Jurist RA Stefan Sudmann referierte über mögliche Auswirkungen der Koalitionsbeschlüsse auf die Zeitarbeitsbranche.

„Never change a running system“ – die alte Weisheit aus der Computerwelt, niemals ein laufendes System zu ändern, empfahlen die über 60 Vertreter von iGZ-Mitgliedsunternehmen bei ihrem Treffen in Hamburg der hohen Politik beim Blick in die Koalitionsvereinbarung.

Personaldienstleistungskaufleute optimieren Arbeitsmarkt

Anne Rosner berichtet in der "Zeit" über PDK-Ausbildung

iGZ-Bundesvorstandsmitglied Anne Rosner berichtete in der "Zeit" über die PDK-Ausbildung.

Unter dem Titel „Die Arbeitsmarktoptimierer“ thematisierte jetzt die Zeitung „Die Zeit“ die Ausbildung zu Personaldienstleistungskaufleuten. Als Expertin stand den Redakteuren das iGZ-Bundesvorstandsmitglied Anne Rosner, als Beisitzerin zuständig für den Bereich Aus- und Weiterbildung, zur Seite:

"Im iGZ nur Platz für gute Zeitarbeit"

Zeitarbeitgeberverband schließt Mitgliedsunternehmen wegen Missbrauchs aus

Der Verbandsausschluss einer Zeitarbeitsfirma durch den iGZ-Bundesvorstand, die ihren Lohnzahlungsverpflichtungen wiederholt nicht nachkam, demonstriert eindrucksvoll die perfekt funktionierende Arbeit der Kontakt- und Schlichtungsstelle“, reagierte iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz auf die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen ein Zeitarbeitsunternehmen in Bayern.

iGZ-Mitgliedsfirma zeigt Herz für Kinder

Mitarbeiterschaft spendet an Kinderstiftung Dianiño

Freuten sich übder die Spende (v.l.): Verena Schüppel (Leiterin der GeAT Akademie), Sabine Förster (Vorstandsassistentin der GeAT AG), Helmut Meyer (Inhaber der GeAT AG), Oberarzt Dr. Andreas Lemmer, GeAT-Maskottchen „helMUT“ und Dianiño-Nanny Christine Umbreit.

EinHerz für Kinder zeigte jetzt die Stammbelegschaft der iGZ-Mitgliedsfirma GeAT AG: Die Mitarbeiter verzichteten auf Geburtstagsgeschenke und spendeten für die Kinderstiftung Dianiño. Inhaber Helmut Meyer überreichte dem Erfurter Oberarzt Dr. Andreas Lemmer und Dianiño-Nanny Christine Umbreit gemeinsam mit dem GeAT-Maskottchen „helMUT“ im Helios Klinikum die Spende.

Zeitarbeit: Vorjahresniveau nicht mehr unterschritten

BA veröffentlicht monatliche Beschäftigungsstatistik

Die Arbeitslosigkeit hat von November auf Dezember allerdings aus jahreszeitlichen Gründen um 67.000 auf 2.873.000 zugenommen. Der Anstieg fällt aber schwächer aus als in den letzten Jahren. Saisonbereinigt ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat um 15.000 zurückgegangen. Gegenüber dem Vorjahr waren 33.000 Menschen mehr arbeitslos gemeldet. Der Anstieg gegenüber dem Vorjahr hängt damit zusammen, dass Arbeitsmarktpolitik weniger entlastet hat.

Anstieg jahreszeitlich üblich

Wirtschaft besorgt über Zeitarbeitsregulierungen

Arbeitgeberverbände richten Appell nach Berlin

Wenn die neue Regierung die Arbeitnehmerüberlassung gesetzlich einschränkt, dann schadet das nicht nur der Zeitarbeitsbranche selbst, sondern auch zahlreichen weiteren Wirtschaftszweigen in Deutschland. In diesem Tenor senden mehr und mehr Arbeitsmarktexperten mahnende Worte in Richtung Berlin.

Seiten