IHK-Fortbildung zum Personaldienstleistungsfachwirt (IHK)

Themenseite: Bildung

Sonderpreis exklusiv für iGZ-Mitgliedsunternehmen

„Führung ist die Kunst, Talente richtig einzusetzen“, brachte es der Politiker Robert McNamara treffend auf den Punkt. Ab Oktober bietet der iGZ in Kooperation mit der „WBS TRAINING AG“ die berufsbegleitende Fortbildung zum Personaldienstleistungsfachwirt (IHK) an – exklusiv für iGZ-Mitglieder gilt ein reduzierter Sonderpreis.

Der iGZ reagiert damit auf die wachsenden Anforderungen in der Zeitarbeitsbranche und hat die veränderten Leistungs- und Leitungsaufgaben der Disponenten im Blick. Das Weiterbildungsangebot richtet sich nicht allein an ausgebildete Personaldienstleistungskaufleute (PDK). Es ist auch für Quereinsteiger mit einschlägiger, mehrjähriger Berufserfahrung in der Zeitarbeitsbranche interessant.

Vielfältiger Inhalt

Ein wesentlicher Baustein der Fortbildung ist die effiziente Personalfindung. Die Kursteilnehmer lernen darüber hinaus, wie sie Märkte gezielt analysieren und die Beziehung zu Kundenunternehmen pflegen. Kenntnisse zur Unternehmensführung, der Prozessüberwachung und der abschließenden Erfolgskontrolle runden den Lehrgang ab. Neben drei Präsenzterminen wird eine eigene Online-Plattform für den zweimal wöchentlich stattfindenden Unterricht eingesetzt. Hinzu kommt eine Einheit jeweils am ersten Samstag im Monat. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer den Titel „Geprüfter Personaldienstleistungsfachwirt IHK“.

Dauer und Kosten

Die Weiterbildung dauert 18 Monate, iGZ-Mitglieder erhalten einen ermäßigten Preis von 2.750 Euro. Nichtmitglieder zahlen für den Kurs 3.080 Euro. Für interessierte Kurzentschlossene gibt es derzeit noch vier freie Plätze. Anmeldeschluss ist Montag, 22. September. Die Fortbildung beginnt am Donnerstag, 9. Oktober. (LUB)

Weitere Informationen stehen im Anhang zum Download bereit. Außerdem beantwortet Kirstin Laukamp, laukamp@ig-zeitarbeit.de oder Tel. 0251 32262-172, alle Fragen zum Personaldienstleistungsfachwirt.