iGZ-Landeskongress Nord am 7. September in Bremen

Downloads

Regionale Seite: Schleswig-Holstein Bremen

Künftige Zeitarbeitsentwicklungen im Fokus

Ganz im Zeichen der künftigen Herausforderungen für die Zeitarbeitsbranche steht der iGZ-Landeskongress Nord am Donnerstag, 7. September, von 9.30 bis 17 Uhr in Bremen im Maritim Hotel & Congress Centrum Bremen, Hollerallee 99, in 28215 Bremen. Der Kongress liefert Antworten zu allen Fragen rund um Themen á la Digitalisierung, Wettbewerbsfähigkeit und Weiterbildung.

Die Teilnehmer können beim iGZ-Landeskongress Nord am 7. September in Bremen unter insgesamt sechs Fachforen die Themen wählen, die sie interessieren.

Los geht´s um 9.30 Uhr mit einem Begrüßungskaffee und dem Besuch der Fachmesse für Zeitarbeit im Congress Centrum. Gemeinsam mit den Landesbeauftragten Karsten Wellnitz (Mecklenburg-Vorpommern), Jürgen Sobotta (Niedersachsen) und Oliver Nazareth (Schleswig-Holstein) begrüßen Christian Baumann, iGZ-Bundesvorsitzender, und Bettina Schiller, stellvertretende iGZ-Bundesvorsitzende und Landesbeauftragte in Bremen, die Gäste um 10 Uhr.

Borgward

Marion Kayser, Vorsitzende Borgward-Club e.V., Bremen, wird um 10.15 Uhr über „Borgward in Bremen: Firmen-Patriarchat - Konkurs - Erinnerung - Wiedergeburt unter neuen Vorzeichen“ referieren.

Fachforen

Anschließend startet um 10.45 Uhr Block A mit insgesamt drei Fachforen zur Auswahl: In Forum 1 stellen Dr. Thorsten Haase und Frank Düsterbeck, HEC GmbH – ein team neusta Unternehmen, die "Organisation und Führung im Zeichen der Digitalisierung – Herausforderungen, Chancen, aber keine Blaupausen" vor.

Audit

„Sichern Sie die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens mit dem Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur der Initiative Neue Qualität der Arbeit – Chancen und Möglichkeiten für Ihr internes Team“ heißt das Thema in Forum 2, das Lutz Stratmann, Minister a.D., Geschäftsführer Demografieagentur für die Wirtschaft GmbH, vorstellen wird.

Digitalisierung

In Forum 3 beschäftigt sich Jan Hawliczek, BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, mit der Digitalisierung und Zielgruppenorientierung – Trends im Recruiting.

Impulsreferat

Weiter geht´s dann um 11.30 Uhr mit einem Impulsreferat: Die Frage „Lohnt sich Bildung?“ wird Dr. Hans-Peter Klös, Geschäftsführer des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, beantworten.

Expertengespräch

Zu einem Expertengespräch lädt der iGZ im Anschluss um 11.45 Uhr - Thomas Schlegtendal, Hoffmann Medical Service GmbH, Christian Baumann, iGZ-Bundesvorsitzender, und Dr. Hans-Peter Klös, Geschäftsführer IW Köln, sprechen über aktuelle Trends und künftige Entwicklungen der Branche.

Digitale Verwaltung

Nach der Mittagspause beginnen um 13.15 Uhr drei weitere Fachforen in Block B: Jérôme Mouret, PIXID, spricht in Forum 1 über „Die digitale Verwaltung von Zeitarbeit – Wie können Sie mit der Digitalisierung Ihre Produktivität steigern?“. In Forum 2 wird „Lobbyarbeit in den Wahlkreisen – Kontakte knüpfen für die Zeitarbeit“ thematisiert - Dr. Benjamin Teutmeyer, iGZ-Referent Public Affairs, und Andrea Resigkeit, Leiterin iGZ-Hauptstadtbüro, informieren die Teilnehmer über alles Wissenswerte dazu. „Changemanagement im Zeitarbeitsunternehmen: Wie nehme ich meine Mitarbeiter bei Veränderungsprozessen mit?“ fragt Lars Lentfer, Geschäftsführer der Treibstoff HR, in Forum 3 und bietet Perspektiven.

AÜG-Reform

„Tarifliche Antworten auf die AÜG-Reform – TV BZ und TV LeiZ“ liefert Dr. Martin Dreyer, iGZ-Geschäftsführer, ab 14 Uhr. Nach der Kaffeepause referiert Stefan Sudmann, Leiter iGZ-Abteilung Arbeits- und Tarifrecht, über die „AÜG-Reform: Ihre häufigsten Fragen – Unsere Antworten“.

Erfahrungswerte

Über aktuelle Erfahrungswerte zur Prüfpraxis der Bundesagentur für Arbeit berichtet ab 15.45 Uhr Edgar Schröder, ES Edgar Schröder Unternehmensberatungsgesellschaft für Zeitarbeit mbH. Mit der „Bedeutung und künftigen Entwicklung der Zeitarbeit im Norden“ setzt sich Ass. Jur. Cornelius Neumann-Redlin, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände im Lande Bremen e.V., danach ab 16.15 Uhr auseinander. Um 16.45 Uhr richtet Bettina Schiller schließlich ein Schlusswort an die Teilnehmer.

Infos und Anmeldung

Weitere Informationen zur Veransatltung stehen unter "iGZ-Landeskongress Nord". Interessierte können sich direkt unter "Anmeldung" online für die Veranstaltung in Bremen anmelden. (WLI)