Mitarbeiterschaft spendet an Kinderstiftung Dianiño

Regionale Seite: Thüringen

iGZ-Mitgliedsfirma zeigt Herz für Kinder

Ein Herz für Kinder zeigte jetzt die Stammbelegschaft der iGZ-Mitgliedsfirma GeAT AG: Die Mitarbeiter verzichteten auf Geburtstagsgeschenke und spendeten für die Kinderstiftung Dianiño. Inhaber Helmut Meyer überreichte dem Erfurter Oberarzt Dr. Andreas Lemmer und Dianiño-Nanny Christine Umbreit gemeinsam mit dem GeAT-Maskottchen „helMUT“ im Helios Klinikum die Spende.

Freuten sich übder die Spende (v.l.): Verena Schüppel (Leiterin der GeAT Akademie), Sabine Förster (Vorstandsassistentin der GeAT AG), Helmut Meyer (Inhaber der GeAT AG), Oberarzt Dr. Andreas Lemmer, GeAT-Maskottchen „helMUT“ und Dianiño-Nanny Christine Umbreit.

Mit dieser Zuwendung setzt die Mitarbeiterschaft des Thüringer Personaldienstleisters ein Zeichen in puncto sozialem Engagement.

„Es ist schon nicht selbstverständlich, dass ein Unternehmen seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Geburtstagsgeschenke macht. Umso außergewöhnlicher ist es, wenn dann die Beschäftigten auf das Geschenk verzichten und lieber spenden“, zeigte sich GeAT-Inhaber Helmut Meyer beeindruckt.

Kinder mit Diabetes

Die Stiftung Dianiño unterstützt Kinder mit Diabetes und deren Familien. Gerade in Krisenzeiten, bei Problemen oder Notfällen, wenn die Versorgung und Betreuung des erkrankten Kindes durch die Familie nicht mehr gewährleistet ist, steht die Stiftung mit dem Diabetes-Nanny-Projekt den Betroffenen zur Seite. (WLI)