iGZ-Kommunikationsleiter referierte auf der Messe Zukunft Personal

Themenseite: Messen
Regionale Seite: Nordrhein-Westfalen

Flexibilisierung des Arbeitsmarktes berücksichtigen

Marcel Speker, Leiter der iGZ-Kommunikationsabteilung, hielt auf der Messe Zukunft Personal in Köln im September 2015 einen Vortrag zum Thema "Zeitarbeit 2030: Personaldienstleister als Experten für betriebliche Flexibilität".

Marcel Speker, Leiter der iGZ-Kommunikationsabteilung: "Personaldienstleistung als Beratungsexpertise begreifen und Augenhöhe zum Kunden herstellen."

Darin erläuterte er fünf Thesen zur Zukunft der Zeitarbeit. Neben dem prognostizierten Arbeits- und Fachkräftemangel thematisierte Speker dabei unter anderem auch die erwartete zunehmende Flexibilisierung des Arbeitsmarktes und die voraussichtlich notwendige Ausdehnung der Kompetenzen von Personaldienstleistern über die reine Arbeitnehmerüberlassung hinaus.

Voraussetzungen

Eigene Fähigkeiten besser einschätzen, Geschäftsfelder identifizieren, Wissen und Verständnis für die Funktionsweise der Personalabteilungen entwickeln, Personaldienstleistung als Beratungsexpertise begreifen und Augenhöhe zum Kunden herstellen seien einige der Anforderungen, denen sich zukunftsorientierte Zeitarbeitsunternehmen laut Speker dabei zu stellen haben.

Youtube-Kanal

Das Video kann auch auf dem Youtube-Kanal des iGZ – „FaireZeitarbeit“ – angeschaut und kommentiert werden. (WLI)