Newsletter 2017-48

Sehr geehrte Damen und Herren,

die gesetzlichen Equal-Pay-Regelungen greifen erstmalig ab dem 1. Januar 2018, soweit keine Branchenzuschlagstarife für den Einsatzbereich gelten sollten. Unsere iGZ-Rechtsabteilung hat in dieser Woche die führenden Softwareanbieter der Zeitarbeitsbranche eingeladen, um eine reibungslose EDV-Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben branchenweit zu garantieren.

Die Suche nach Mitarbeitern ist weiterhin eine große Herausforderung. Laut Bundesagentur für Arbeit nahmen sowohl die Arbeitslosigkeit als auch die Unterbeschäftigung weiter ab. Gleichzeitig stieg die Nachfrage nach neuen Mitarbeitern auf sowieso schon hohem Niveau weiter kräftig an. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln fürchtet, dass der Fachkräftemangel das Wirtschaftswachstum bremsen wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Werner Stolz
iGZ-Hauptgeschäftsführer

News

Rund 20 Vertreter von Softwareanbietern für die Zeitarbeitsbranche folgten der Einladung des iGZ nach Münster, um sich über die neuen Equal-Pay-Regelungen auszutauschen.

Fr, 01.12.2017

iGZ informierte Softwareanbieter

Die Tage sind gezählt – zum Jahreswechsel tritt die neue gesetzliche Equal Pay-Regelung in Kraft. Damit bei der Umstellung der Abrechnungsprogramme...
Do, 30.11.2017

Mitarbeiternachfrage auf hohem Niveau

Einen großen Sprung machte jetzt die Zahl der Zeitarbeitnehmer: Im Monat September verzeichnete das Statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit...

Die Suche nach passenden Fachkräften wird immer schwieriger.

Mi, 29.11.2017

Fachkräftemangel bremst Wachstum

„Die deutsche Wirtschaft kann momentan wenig aufhalten – weder die Brexit-Verhandlungen noch Donald Trump“, konstatiert das Institut der deutschen...
Di, 28.11.2017

Konjunkturboom verstärkt Dienstleistungstrend

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer zeigt im November weiterhin sehr gute Aussichten für die Entwicklung des Arbeitsmarkts in den kommenden Monaten: Der...

Seminare