Glossar beginnend mit G

GDA

Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) wurde vom Bund, den Bundesländer und den Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung auf der Grundlage internationaler und europäischer Vorgaben vereinbart und im November 2007 von der 84. Arbeits- und Sozialministerkonferenz der Länder (ASMK) bestätigt.

GdP

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist eine deutsche Gewerkschaft, die sich mit den Belangen von Beschäftigten der Polizei befasst. Die GdP steht allen Polizeibeschäftigten zur Mitgliedschaft offen. Als mitgliederstärkste Berufsvertretung organisiert sie rund 180.000 Mitglieder. Die GdP ist seit 1. April 1978 eine der acht Einzelgewerkschaften im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) wurde am 14. September 1950 in Hamburg auf Bundesebene gegründet.

Gefahrtarif

Der Gefahrtarif ist eine Satzung einer gewerblichen Berufsgenossenschaft. Sie dient zur Berechnung des Beitrags für einzelne Unternehmen, für die die Berufsgenossenschaft zuständig ist. Die Bemessung des Beitrags zur Unfallversicherung nach der Unfallgefahr anhand des Gefahrtarifs dient zur Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten.

Gesamtmetall

Gesamtmetall ist die Kurzform für Die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie, den Zusammenschluss der Landesarbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie (M+E).Der Dachverband Gesamtmetall vertritt die gemeinsamen und übergreifenden Interessen der M+E-Unternehmen auf Bundesebene. Gesamtmetall ist Mitglied bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Besondere Arbeits-Schwerpunkte des Dachverbandes Gesamtmetall sind die Konzeption und Koordination gemeinsamer Aktivitäten der in ihr zusammengeschlossenen Verbände sowie die Kontaktpflege zu politischen Institutionen und zu den Medien.

GEW

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (Allgemeiner Deutscher Lehrer- und Lehrerinnen-Verband) - Gesamtverband der Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher (GEW) ist eine Gewerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Die GEW ist die Bildungsgewerkschaft Deutschlands und ihr gehörten Ende 2005 rund 252.000 Mitglieder an.

Girl´s Day

Der Girls’ Day ist ein Aktionstag im Jahr, der speziell Mädchen und Frauen für technische und naturwissenschaftliche Berufe motivieren soll. Er soll dazu beitragen, den Anteil der weiblichen Beschäftigten in den sogenannten „Männerberufen“ zu erhöhen und damit den sich abzeichnenden Fachkräftemangel in der Industrie zu verringern. Insgesamt haben bereits etwa 800.000 Mädchen mitgemacht.

GKV

Der GKV-Spitzenverband ist der Spitzenverband Bund der Krankenkassen. Ihm gehören alle gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland an. Er vertritt die Belange der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf Bundesebene und gestaltet die Rahmenbedingungen für die gesundheitliche Versorgung. Die vom GKV-Spitzenverband abgeschlossenen Verträge und seine Entscheidungen gelten für alle Krankenkassen.

GKV-Spitzenverband

Der GKV-Spitzenverband ist der Spitzenverband Bund der Krankenkassen. Ihm gehören alle gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland an. Er vertritt die Belange der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf Bundesebene und gestaltet die Rahmenbedingungen für die gesundheitliche Versorgung. Die vom GKV-Spitzenverband abgeschlossenen Verträge und seine Entscheidungen gelten für alle Krankenkassen.

GT

Der Gefahrtarif ist eine Satzung einer gewerblichen Berufsgenossenschaft. Sie dient zur Berechnung des Beitrags für einzelne Unternehmen, für die die Berufsgenossenschaft zuständig ist. Die Bemessung des Beitrags zur Unfallversicherung nach der Unfallgefahr anhand des Gefahrtarifs dient zur Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten.