Kursnr: 
16-2-AR-1.7
Gebühren: 
Mitglieder: 279,00 € + MwSt.
Nichtmitglieder: 359,00 € + MwSt.
Referent(en): 
Telefon: 0251 32262-0
Fax: 0251 32262-100
Telefon: 0251 32262-0
Fax: 0251 32262-100

Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer und Auslandsentsendung

Zum einen geht es um die Einstellung ausländischer Arbeitnehmer. Diese wirft in der Praxis eine Reihe von Fragen auf, denn für Ausländer bestehen beim Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt und insbesondere in der Zeitarbeit Sonderregelungen. Neben den bereits bestehenden Beschäftigungsmöglichkeiten werden im Rahmen des Seminars die Neuerungen beim Arbeitsmarktzugang für Asylbewerber und Geduldete besprochen. Besonderheiten können sich weiter auch beim Abschluss und der Gestaltung des Arbeitsvertrages ergeben: Muss der Arbeitsvertrag in der Muttersprache abgeschlossen werden? Kann eine Kündigung in deutscher Sprache erfolgen? Kann das Arbeitsverhältnis beendigt werden, wenn die Arbeitserlaubnis ausläuft? Auch steuer- und sozialversicherungsrechtliche Fragen können sich ergeben.

Zum anderen sollen die Anforderungen der vorübergehenden Entsendung von Zeitarbeitnehmern ins Ausland beleuchtet werden. Warum diese beiden Fragestellungen in derselben Veranstaltung? Immer mehr rechtliche Vorgaben lassen sich auf EU-Recht und internationale Abkommen zurückführen. Die gleichen (europa-)rechtlichen Grundsätze gelten oft vor und hinter der Grenze. In einem internationalen Arbeitsmarkt sind europaweite und sogar weltweite Einsätze an der Tagesordnung. Eine Trennung zwischen nationalen und internationalen Arbeitsmärkten ist daher immer weniger sinnvoll.

Inhalte

  • Beschäftigungsmöglichkeiten von EU-Bürgern und Drittstaatsangehörigen in der Zeitarbeit
  • Neuregelungen zur Beschäftigung von Asylbewerbern und Geduldeten
  • Aufenthaltstitel, Duldung und Aufenthaltsgestattung
  • Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse
  • Arbeitsrechtliche Besonderheiten
  • Sanktionen im Falle von Rechtsverstößen
  • Grenzüberschreitende Arbeitnehmerüberlassung / Huckepackverfahren
  • Gewerberechtliche Voraussetzungen im Ausland
  • Arbeitsrecht bei Auslandseinsätzen
  • Steuer- und sozialversicherungsrechtliche Aspekte

Zielgruppe

Das Seminar ist für alle Mit arbeiter in Zeitarbeitsunternehmen gedacht, die ausländische Mitarbeiter beschäftigen oder Mitarbeiter in das Ausland überlassen. Sie erfahren, welche Tücken Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis mit sich bringen können. Sie erhalten Hinweise, welche Vorschriften Sie unbedingt einhalten müssen und wie Sie die gesetzlichen Vorgaben mit möglichst wenig Bürokratie erfüllen.