Annette Messing

  • Bundesgeschäftsstelle
  • Leitung Qualitätsmanagement - Personal, Organisation, Bildung
  • Projektgruppenleiter
  • Projektgruppe Prozess der Personalentwicklung in der Zeitarbeit

Dr. Jenny Rohlmann

  • Bundesgeschäftsstelle
  • Referatsleiterin Verbandsmarketing
  • Seminarleiter/in

Ausbildung

Eine gute Ausbildung...
...ist die Grundlage für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.
...ist für Unternehmen die Möglichkeit eigene Fachkräfte zu sichern.
...bringt Auszubildende und Arbeitgeber zusammen.

Aus den Prüfungen für PDK-Azubis

Lösungen zu Prüfungsfragen aus der PDK-Berufsausbildung

Ob ein Unternehmen mit schwankendem Personalbedarf nach Mitarbeitern für zeitlich befristeten Einsatz sucht oder ein Betrieb Personal mit speziellen Qualifikationen einstellen will - Personaldienstleistungskaufleute sind die Ansprechpartner. Die bundesweit geregelte Berufsausbildung dauert insgesamt drei Jahre und wird in Industrie und Handel angeboten. Anschließend werden Fachleute hauptsächlich in Personaldienstleistungsunternehmen sowie in Personalabteilungen tätig.

Großes Interesse an PDK-Ausbildung

ZAB-Messe Aachen: iGZ-Stand dicht umlagert

Rund 2000 Jugendliche und junge Erwachsene lassen sich derzeit zu Personaldienstleistungskaufleuten (PDK) ausbilden - und das Interesse bei künftigen Azubis ist ungebrochen: Voraussetzungen, Ausbildungsweg und Berufschancen waren Thema des Vortrags, den Dr. Jenny Rohlmann, Leiterin des iGZ-Referats Marketing, im Rahmen der Ausbildungsmesse ZAB („Zukunft, Ausbildung, Berufswahl“) in Aachen hielt.

Zeitarbeit erste Wahl bei Ausbildung

iGZ informierte künftige PDK-Azubis in München

Dass Zeitarbeit eine Branche mit Zukunft ist, stellten die Besucher der Münchener "azubi & studientage" am Wochenende spätestens am Stand des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) fest:

PDK-Ausbildung mehr ins Licht der Öffentlichkeit rücken

Erfahrungskreis diskutierte in Karlsruhe

Im Mittelpunkt des Interesses stand dabei das angebotene Lernmaterial für die Auszubildenden. Eva Schrigten, iGZ-Referat PR und Mitgliederservice, stellte den Teilnehmern das neue Internet-Lernportal www.pdk-azubi.de vor, das in Kooperation des iGZ mit LexisNexis entstanden ist und Ende Februar an den Start ging. Diese Lernplattform ist so konzipiert, dass sie die Auszubildenden durch die drei Jahre dauernde Ausbildung mit den jeweils wechselnden Ansprüchen begleitet.

Lernmaterial

PDK-Handbuch erschienen

Rainer Moitz schreibt Handbuch für Personaldienstleistungskaufleute

Der neue Ausbildungsberuf wurde vor allem durch die Branchenverbände iGZ und BZA initiiert und zusammen mit dem AMP ausgestaltet. In einem Grußwort der iGZ-Bundesvorsitzenden Ariane Durian zum Handbuch hebt der iGZ dessen innovativen Charakter und den hohen Anspruch an die Inhalte der Ausbildung für die bereits fast 2000 Auszubildenden hervor.

iGZ engagiert sich für neues Berufsbild der Zeitarbeitsbranche

Über 20 000 Besucher auf der "KarriereStart 2010"

Der iGZ auf Dresdens Erfolgsmesse: Über 20.000 Besucher kamen am Wochenende zur KarriereStart 2010. Ein spannender Beruf mit guten Zukunftsaussichten - das war der Eindruck, den viele junge Menschen von dem neuen Beruf "Personaldienstleistungskaufmann/kauffrau" (PDK) hatten.

Personaldienstleistungsbranche startet durch

700 weitere PDK-Azubis

Für 2009 meldet die Personaldienstleistungsbranche trotz derzeit wirtschaftlich schwieriger Rahmenbedingungen erneut eine Traummarke.

Großes Interesse

Neues Lernportal für PDK-Azubis

Das iGZ-Verbandsmagazin Z Direkt! IV/ 2009 stellt vor

"Damit", so iGZ-Hauptgeschäftsführer RA Werner Stolz, "reagieren wir nicht zuletzt auch auf die erneut hohe Anmeldungszahl - rund 700 Jugendliche haben sich 2009 für den Ausbildungsweg zu Personaldienstleistungskaufleuten entschieden".

Im Februar 2010 online

Rüstzeug für den Personaldisponenten-Alltag in der Zeitarbeit

VBG veranstaltet Seminare für PDK-Azubis zu Arbeitsschutz- und sicherheit

Arbeitsschutz und -sicherheit gehören zu den zentralen Aufgabenfeldern der täglichen Arbeit eines Personaldienstleisters. "Deshalb", überlegte sich iGZ-Vorstandsmitglied Martin Gehrke, "sollte die Thematik auch Bestandteil der Ausbildung zu Personaldienstleistungskaufleuten sein".

Wertvolle Informationen für die PDK-Ausbildung

Workshop für Berufsschullehrer: Dr. Jenny Rohlmann referierte

Doch nicht nur der berufliche Nachwuchs betritt mit dieser Ausbildung vollkommenes Neuland - auch die Pädagogen in den bundesdeutschen Berufsschulen sahen sich mit Beginn des ersten Schuljahres mit einer gänzlich neuen Materie konfrontiert - die Materiallage im Unterricht ist nach wie vor dünn, und deshalb greift der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), der als einer der drei großen Verbände der Zeitarbeit die

Seiten